Christine Lambrecht: Aktuelle News und Infos zur Verteidigungsministerin

Christine Lambrecht: Aktuelle News und Infos zur Verteidigungsministerin

Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Christine Lambrecht

Wann wurde Christine Lambrecht geboren? 

Wo wurde Christine Lambrecht geboren? 

Was hat Christine Lambrecht studiert? 

Ist Christine Lambrecht verheiratet? 

Hat Christine Lambrecht Kinder? 

Warum Scholz zu Recht ein Risiko auf sich nimmt
Warum Scholz zu Recht ein Risiko auf sich nimmt

Vorstellung der SPD-MinisterWarum Scholz zu Recht ein Risiko auf sich nimmt

Meinung · Lange wurde gerätselt, nun ist auch die Liste der SPD-Minister öffentlich. Mit Karl Lauterbach als Gesundheitsminister ist Olaf Scholz ein Coup gelungen. Warum Scholz die Liste gut besetzt hat - und es trotzdem Risiken gibt.

Und wer wird jetzt was?
Und wer wird jetzt was?

Minister im neuen Ampel-KabinettUnd wer wird jetzt was?

Die Ampel-Parteien sortieren auch ihr Personal für das neue Bundeskabinett, halten aber die Namen ihrer Minister noch zurück. Einige Posten gelten jedoch auch ohne offizielle Liste als gesetzt.

Lehrerverband gegen Lockerungen bei Maskenpflicht in Schulen
Lehrerverband gegen Lockerungen bei Maskenpflicht in Schulen

Corona-BeschränkungenLehrerverband gegen Lockerungen bei Maskenpflicht in Schulen

In mehreren Bundesländern enden am Freitag Corona-Beschränkungen, im Saarland auch die Maskenpflicht an Schulen. Der Lehrerverband warnt vor diesem Schritt.

Wer könnte ins Kabinett von Scholz einziehen?
Wer könnte ins Kabinett von Scholz einziehen?

Poker um Ampel-KoalitionWer könnte ins Kabinett von Scholz einziehen?

SPD, Grüne und FDP loten die Möglichkeiten für eine Ampel-Regierung aus. Hinter den Kulissen geht es nicht nur um Inhalte, sondern auch um die Besetzung der Ministerien. Hier eine erste Prognose, wer sich Hoffnung auf einen Platz am Kabinettstisch machen könnte.

Politiker sorgen sich angesichts steigender Zahlen um Jugendliche
Politiker sorgen sich angesichts steigender Zahlen um Jugendliche

Corona-InfektionenPolitiker sorgen sich angesichts steigender Zahlen um Jugendliche

Angesichts erneut steigender Corona-Infektionszahlen sorgen sich viele Politiker um die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen. Politiker mehrerer Parteien mahnen allerdings generell eine Rückkehr zur Normalität an.

Länder blockieren vorerst Recht auf Ganztagsbetreuung
Länder blockieren vorerst Recht auf Ganztagsbetreuung

Abstimmung im BundesratLänder blockieren vorerst Recht auf Ganztagsbetreuung

Es ist ein Prestigeprojekt der großen Koalition: Der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder sollte noch vor der Wahl beschlossen sein. Doch den Ländern ist das zu teuer, sie stoppen das Vorhaben vorerst. Nun müssen schnell Kompromisse gefunden werden.

Keine FFP2-Maskenpflicht mehr in Bussen und Bahnen in NRW
Keine FFP2-Maskenpflicht mehr in Bussen und Bahnen in NRW

Gilt seit SamstagKeine FFP2-Maskenpflicht mehr in Bussen und Bahnen in NRW

Im Öffentlichen Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen gilt seit Samstag keine Pflicht mehr zum Tragen einer FFP2- oder KN95-Maske. Die Rheinbahn zeigte sich überrascht von der plötzlichen Änderung.

Gleichstellungsbericht fordert mehr Teilhabe für Frauen bei Digitalisierung
Gleichstellungsbericht fordert mehr Teilhabe für Frauen bei Digitalisierung

Lambrecht kritisiert Doppelbelastung im HomeofficeGleichstellungsbericht fordert mehr Teilhabe für Frauen bei Digitalisierung

Digitaliserung nutzen und die Doppelbelastung von Frauen im Homeoffice reduzieren – das sind zwei zentrale Forderungen des Gleichstellungsberichts der Bundesregierung. Der Bericht stellt Handlungsempfehlungen für Politik und Gesellschaft auf.

Spahn: Dritte Welle lässt sich nicht allein durch Impfen brechen
Spahn: Dritte Welle lässt sich nicht allein durch Impfen brechen

Kampf gegen Corona-PandemieSpahn: Dritte Welle lässt sich nicht allein durch Impfen brechen

Die Infektionszahlen sinken stetig, das Impftempo zieht an. Dennoch: Gesundheitsminister Spahn sieht noch keinen Anlass zur Entwarnung. Während Justizministerin Lambrecht die neuen Lockerungen für Geimpfte lobt, mahnt Spahn weiterhin zur Vorsicht. Für nächste Öffnungsschritte hat er klare Vorstellungen.

Bundesregierung prüft Unterbindung von Urlaubsreisen ins Ausland
Bundesregierung prüft Unterbindung von Urlaubsreisen ins Ausland

Nach Mallorca-DebatteBundesregierung prüft Unterbindung von Urlaubsreisen ins Ausland

Die Bundesregierung prüft, ob Reisen in beliebte Urlaubsgebiete im Ausland wegen der Corona-Pandemie vorübergehend unterbunden werden können. Hintergrund ist der vorübergehende Buchungsboom für Mallorca. Die SPD lehnt ein Verbot derweil ab.

Lambrecht betont inhaltliche Schnittmengen mit den Linken
Lambrecht betont inhaltliche Schnittmengen mit den Linken

BundesjustizministerinLambrecht betont inhaltliche Schnittmengen mit den Linken

Exklusiv · Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat mit Blick auf mögliche Regierungskoalitionen nach der Bundestagswahl auf viele inhaltliche Übereinstimmungen mit der Linkspartei verwiesen.

Merkel für Öffnungsschritte mit Tests
Merkel für Öffnungsschritte mit Tests

Vor den Bund-Länder-BeratungenMerkel für Öffnungsschritte mit Tests

Der Lockdown zehrt in Deutschland immer mehr an den Nerven, der Druck für Lockerungen wird größer. Bund und Länder müssen am Mittwoch darauf reagieren. Doch in wichtigen Details ist man sich offenkundig noch nicht einig.

Regierung will Provisionen von Restschuldversicherungen deckeln
Regierung will Provisionen von Restschuldversicherungen deckeln

Konsumentenkredite Regierung will Provisionen von Restschuldversicherungen deckeln

Verbraucher müssen für die Versicherung beim kreditfinanzierten Kauf eines Autos oder anderer teurer Produkte mitunter indirekt Provisionen von bis zu 79 Prozent der erhobenen Beitragssätze bezahlen, heißt es in einem Papier des Bundesfinanzministeriums.

Impfung als Einlasskriterium fördert die Zwei-Klassen-Gesellschaft
Impfung als Einlasskriterium fördert die Zwei-Klassen-Gesellschaft

Debatte um KonzertbesucheImpfung als Einlasskriterium fördert die Zwei-Klassen-Gesellschaft

Meinung · Mit dem Vorschlag, nur geimpfte Menschen für Veranstaltungen zuzulassen, treibt der Tickethändler Eventim eine Debatte weiter, die nicht nur zu früh kommt. Solche Fälle fördern auch das Misstrauen der Menschen, die eine Impfpflicht durch die Hintertür befürchten.

Der Feind im eigenen Leben – Staat will härter gegen Stalker vorgehen
Der Feind im eigenen Leben – Staat will härter gegen Stalker vorgehen

Reform des ParagraphenDer Feind im eigenen Leben – Staat will härter gegen Stalker vorgehen

Analyse · Die Bundesjustizministerin will den Anti-Stalking-Paragraphen im Strafgesetzbuch verschärfen, um Opfern die Verfolgung ihrer Peiniger zu erleichtern. Auch härtere Strafen sind angedacht. Experten halten auch die Rolle der Polizei für entscheidend.

Kabinett bringt Frauenquote auf den Weg
Kabinett bringt Frauenquote auf den Weg

UnternehmensvorständeKabinett bringt Frauenquote auf den Weg

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einen Gesetzentwurf beschlossen, nach dem in Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern mindestens ein Frau sitzen muss. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung begrüßt die Einführung, hält die Wirkungen aber für sehr begrenzt.

„Upskirting“ und Fotografieren von toten Unfallopfern ab Januar strafbar
„Upskirting“ und Fotografieren von toten Unfallopfern ab Januar strafbar

Schutz vor bloßstellenden Bildern„Upskirting“ und Fotografieren von toten Unfallopfern ab Januar strafbar

Menschen, die verstorbene Unfallopfer oder Frauen unter den Rock fotografieren, müssen künftig mit Freiheits- oder Geldstrafen rechnen. Beide Verbote treten mit dem neuen Jahr in Kraft.

Koalition einigt sich auf strengere Vorgaben für Handy-Verträge
Koalition einigt sich auf strengere Vorgaben für Handy-Verträge

Neues Gesetz für faire VerbraucherverträgeKoalition einigt sich auf strengere Vorgaben für Handy-Verträge

Das Bundeskabinett verabschiedet an diesem Mittwoch ein neues Gesetz für faire Verbraucherverträge. Darin stärkt die Regierung vor allem Telefon- und Internetkunden gegenüber den Anbietern: Die Firmen werden verpflichtet, künftig auch vergleichbare Handy- und Internet-Verträge mit zwölfmonatiger Laufzeit anzubieten. Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) sieht sich am Ziel.

Koalition einigt sich grundsätzlich auf Frauenquote in Vorständen
Koalition einigt sich grundsätzlich auf Frauenquote in Vorständen

Für börsenorientierte UnternehmenKoalition einigt sich grundsätzlich auf Frauenquote in Vorständen

In den Vorständen deutscher Unternehmen sind Frauen bislang noch immer rar. Die Koalition will das nun durch gesetzliche Vorgaben ändern. Künftig sollen in Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern mindestens ein Mitglied weiblich sein.

Stärkere Erhöhung der Unterhaltssätze für Kinder
Stärkere Erhöhung der Unterhaltssätze für Kinder

Anpassung zum JahreswechselStärkere Erhöhung der Unterhaltssätze für Kinder

Schon zum vergangenen Jahreswechsel stiegen die Unterhaltskosten für minderjährige Kinder. Bundesjustizministerin Lambrecht (SPD) hat diese jetzt weiter angepasst und erhöht.

Härtere Strafen allein helfen nicht
Härtere Strafen allein helfen nicht

KindesmissbrauchHärtere Strafen allein helfen nicht

Meinung · Der Kampf gegen den Kindesmissbrauch muss verstärkt werden. Der Ruf nach strengeren Sanktionen ist verständlich, geht aber bisweilen am Kern vorbei. Gefragt ist ein enges staatliches Netz, das Anzeichen erkennt, mutig aufklärt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zieht.

Kabinett billigt schärfere Strafen
Kabinett billigt schärfere Strafen

Sexuelle Gewalt gegen KinderKabinett billigt schärfere Strafen

Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf für schärfere Strafen bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder beschlossen. Insbesondere soll die Verbreitung von Kinderpornografie härter bestraft werden.

Wie ist die politische Karriere von Christine Lambrecht verlaufen? 

Christine Lambrecht ist schon früh in die SPD eingetreten. 1982, da war sie gerade 17 Jahre alt, ist sie Mitglied in der Partei geworden. Die heutige Bundesministerin für Verteidigung ist auch schon früh aktives Mitglied geworden, von 1985 bis 2001 war sie etwa in der Stadtverordnetenversammlung in Viernheim vertreten, in den Jahren ab 1997 war sie zudem deren Vorsitzende. In der Zeit von 1989 bis 1997 war Christine Lambrecht Mitglied des Kreistags Bergstraße.  

Seit 1998 ist Christine Lambrecht Mitglied im Deutschen Bundestag. Ihr Wahlkreis Bergstraße trägt die Nummer 188, über den sie zweimal per Direktmandat in den Bundestag einziehen konnte, bei den Wahlen 1998 und 2002 war dies der Fall. Bei den folgenden Wahlen in den Jahren 2005, 2009, 2013 und 2017 scheiterte sie jedoch am Direktmandat und konnte dennoch über die Landesliste in den Bundestag einziehen. Im Rahmen ihrer bisher 23 Jahre im Bundestag hat sie, passend zu ihrer juristischen Vorbildung, in zahlreichen Ausschüssen mitgearbeitet. So war sie etwa von 1998 bis 2002 ordentliches Mitglied im Rechts-, Sport- und Untersuchungsausschuss.

Von 2002 bis 2005 war sie Mitglied im Rechtsausschuss und stellvertretende rechtspolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Von 2005 bis 2009, in ihrer dritten Legislaturperiode in Berlin, war Christine Lambrecht Mitglied im Ältestenrat. Das Gremium kümmert sich vor allem um Fragen rund um die Geschäftsordnung. Geleitet wird es vom Parlamentspräsidenten. Von 2009 bis 2011 wurde Christine Lambrecht zur rechtspolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag gewählt, seit 2011 war sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende und ab Mai 2011 war sie außerdem im Vermittlungsausschuss.

Mit über 95 Prozent wurde Christine Lambrecht nach der Wahl im Jahr 2013 als erste Parlamentarische Geschäftsführerin gewählt. Im letzten Kabinett von Angela Merkel war Christine Lambrecht von Juni 2019 bis Dezember 2021 Justizministerin und damit Nachfolgerin von Katarina Barley, die ins EU-Parlament wechselte. Und mit der Entlassung von Franziska Giffey als Familienministerin im Mai 2021, übernahm Christine Lambrecht deren Ressort mit, so dass sie zwei Ministerinnenposten innehatte. Ihr bislang letztes bundespolitisches Amt hat Christine Lambrecht auf Vorschlag von Bundeskanzler Olaf Scholz übernommen: Am 8. Dezember 2021 ist die SPD-Politikerin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Bundesministerin für Verteidigung ernannt worden. 

Das ist das Kabinett der Ampel-Koalition um Olaf Scholz