Champions League Finale 2022: Aktuelle News und Infos

Champions League Finale 2022: Aktuelle News und Infos

Foto: dpa/Michael Regan

Champions League Finale

Wann ist das Champions League Finale 2022?

„Jetzt haben wir Meisterkusen“
„Jetzt haben wir Meisterkusen“

Ex-Trainer ist begeistert vom aktuellen Bayer-Team„Jetzt haben wir Meisterkusen“

Wenn es nach dem früheren Leverkusener Trainer Klaus Toppmöller geht, hat Bayer zwei Titel sicher. Doch die Mannschaft werde nicht zusammenbleiben, fürchtet er.

„Selbstbestimmter Abgang“ – Watzke hört beim BVB auf
„Selbstbestimmter Abgang“ – Watzke hört beim BVB auf

Nächstes Jahr ist Schluss„Selbstbestimmter Abgang“ – Watzke hört beim BVB auf

Borussia Dortmund erlebt im kommenden Jahr einen Führungswechsel: Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wird den Verein Ende 2025 verlassen.

Bayern-Präsident Hainer warnt wegen neuer Klub-WM vor Belastung
Bayern-Präsident Hainer warnt wegen neuer Klub-WM vor Belastung

„Das ist sicher ein Problem für uns“Bayern-Präsident Hainer warnt wegen neuer Klub-WM vor Belastung

Der FC Bayern gehört zu den zwölf Europa-Startern bei der neuen Klub-WM 2025. In den USA findet ein Turnier mit 63 Spielen statt. Warnende Worte gibt es aus München.

Bayern-Profi Müller will über 2024 hinaus weitermachen
Bayern-Profi Müller will über 2024 hinaus weitermachen

Erste Gespräche in der kommenden WocheBayern-Profi Müller will über 2024 hinaus weitermachen

Unerwartet ist das nicht: Thomas Müller möchte über das Saisonende hinaus weiter als Profi-Fußballer spielen. Gespräche mit dem FC Bayern nahen. Bei der Titelsammlung ist eines überraschend.

Flick braucht Tore – aber wer kann helfen?
Flick braucht Tore – aber wer kann helfen?

DFB-TeamFlick braucht Tore – aber wer kann helfen?

Wer soll die Tore schießen? Für den eminent wichtigen Test gegen Japan muss Bundestrainer Hansi Flick den passenden Stürmer auswählen. Die vermeintliche Idealbesetzung auf der Neun fällt aus.

Manchester City startet mit Sieg in Burnley
Manchester City startet mit Sieg in Burnley

Zweimal HaalandManchester City startet mit Sieg in Burnley

Dank Erling Haaland hat Triple-Sieger Manchester City die neue Saison der Premier League mit einem Sieg eröffnet. Der Titelverteidiger gewann am Freitag 3:0 (2:0) bei Aufsteiger FC Burnley.

DFB-Frauen gehen „all-in“ gegen Südkorea
DFB-Frauen gehen „all-in“ gegen Südkorea

Achtelfinale oder AlbtraumDFB-Frauen gehen „all-in“ gegen Südkorea

Alles oder nichts: Von Gruppensieg bis historisches Debakel ist für die DFB-Frauen gegen Südkorea alles möglich. Der Druck auf die Vize-Europameisterinnen ist immens.

DFB bewirbt sich um Europapokal-Endspiele
DFB bewirbt sich um Europapokal-Endspiele

Für 2026 und 2027DFB bewirbt sich um Europapokal-Endspiele

Der DFB will auch nach der Heim-EM Gastgeber von großen Fußball-Events sein. Für mehrere Europacup-Endspiele meldet er sich bei der UEFA an. Noch konkurrieren einige Städte um den Zuschlag.

Ancelotti soll brasilianische Nationalmannschaft übernehmen
Ancelotti soll brasilianische Nationalmannschaft übernehmen

Präsident verkündet VerpflichtungAncelotti soll brasilianische Nationalmannschaft übernehmen

Carlo Ancelotti wird schon seit Längerem als neuer Nationaltrainer der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft gehandelt. Der Verbandspräsident verkündete nun die Verpflichtung für 2024.

Fragen und Antworten zu den Finals
Fragen und Antworten zu den Finals

Trendsport, Stars und TV in DüsseldorfFragen und Antworten zu den Finals

Die Europaspiele sind gerade vorbei, da steht schon das nächste Multisportevent an. In vier Städten werden zahlreiche deutsche Meistertitel bei den Finals 2023 vergeben - viele davon in Düsseldorf. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Event.

Warum das Testspiel gegen Vietnam für die Eintracht-Spielerinnen wichtig ist
Warum das Testspiel gegen Vietnam für die Eintracht-Spielerinnen wichtig ist

DFB-Frauen in OffenbachWarum das Testspiel gegen Vietnam für die Eintracht-Spielerinnen wichtig ist

Für die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft ist die Partie gegen Vietnam der vorletzte WM-Test. Dabei können sich in Offenbach vor allem die Spielerinnen von Eintracht Frankfurt empfehlen.

Gosens nutzt Psychologiestudium auch auf dem Rasen
Gosens nutzt Psychologiestudium auch auf dem Rasen

NationalmannschaftGosens nutzt Psychologiestudium auch auf dem Rasen

Nationalspieler Robin Gosens bereitet sich intensiv auf die Zeit nach der Karriere vor. Das im Studium erworbene Wissen hilft dem Inter-Profi aber auch jetzt schon.

Darum bringt Lisa Weiß viel Fortuna mit in ihren neuen Job
Darum bringt Lisa Weiß viel Fortuna mit in ihren neuen Job

Champions-League-Siegerin verpflichtetDarum bringt Lisa Weiß viel Fortuna mit in ihren neuen Job

Die Entwicklung des wichtigen Sektors Mädchen- und Frauenfußball schreitet bei dem Traditionsverein immer weiter voran. Jetzt hat der Klub eine hauptamtliche Koordinatorin Sport verpflichtet. Und diese bringt nicht nur viel Fachwissen, sondern auch eine ganze Menge Herzblut und große Erfolge mit.

Bambini auf den Spuren der Champions
Bambini auf den Spuren der Champions

Fußball-Fest in der Landwehr-ArenaBambini auf den Spuren der Champions

Bei der 41. Jupp-Tillmanns-Sportwoche des FC Aldekerk für Jugendfußballer freut sich der Gastgeber über rekordverdächtig viele Besucher. 150 Mannschaften machen mit. Ganz nebenbei gab’s auch noch Rudelgucken.

Claudia Neumann mit dickem Fell nach ihrer Finalpremiere
Claudia Neumann mit dickem Fell nach ihrer Finalpremiere

Heftige Reaktionen im NetzClaudia Neumann mit dickem Fell nach ihrer Finalpremiere

Claudia Neumann hat als erste Frau in der TV-Geschichte ein Champions-League-Finale der Männer kommentiert. Mit den teils heftigen Reaktionen, sagt sie, kann sie gut leben.

„Kack-Tor“ zerstört Gosens Kindheitstraum
„Kack-Tor“ zerstört Gosens Kindheitstraum

Zwischen Stolz und Frust„Kack-Tor“ zerstört Gosens Kindheitstraum

Inter Mailand hält im Champions-League-Finale viel besser mit, als es die meisten gegen Manchester City erwartet haben. Doch auch das kann Robin Gosens nicht trösten.

Gündogan und Manchester City feiern Champions-League-Sieg
Gündogan und Manchester City feiern Champions-League-Sieg

Im Finale gegen InterGündogan und Manchester City feiern Champions-League-Sieg

Der englische Fußball-Meister Manchester City hat erstmals die Champions League gewonnen. Die Mannschaft um Nationalspieler Ilkay Gündogan und Trainer Pep Guardiola setzte sich im Finale am Samstag in Istanbul mit 1:0 (0:0) gegen Inter Mailand durch.

Wie 2021: De Bruyne im CL-Finale verletzt ausgewechselt
Wie 2021: De Bruyne im CL-Finale verletzt ausgewechselt

Wie 2021Wie 2021: De Bruyne im CL-Finale verletzt ausgewechselt

Für Kevin de Bruyne endete das Champions-League-Finale schon wieder frühzeitig. Der belgische Spielmacher von Manchester City musste in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

City ersehnt das Ende der milliardenschweren Mission
City ersehnt das Ende der milliardenschweren Mission

Champions-League-FinaleCity ersehnt das Ende der milliardenschweren Mission

Das Champions-League-Finale elektrisiert Fußball-Fans auf der ganzen Welt. Manchester City, mit Unmengen von Geld aufgepumpt, erhofft die Erlösung. Inter Mailand will mit Herz dagegenhalten.

Wo das Champions-League-Finale im TV zu sehen ist
Wo das Champions-League-Finale im TV zu sehen ist

Mit Kommentatoren-PremierenWo das Champions-League-Finale im TV zu sehen ist

Beim Finale der Champions League 2023 kommt es gleich zu zwei Kommentatoren-Debüts. Welche Sender das Spiel ab wann und mit wem übertragen.

Dieses Quintett steht im Champions-League-Finale im Fokus
Dieses Quintett steht im Champions-League-Finale im Fokus

5 Köpfe, 5 GeschichtenDieses Quintett steht im Champions-League-Finale im Fokus

Ein Champions-League-Finale produziert immer auch Helden und Verlierer. Beim Duell zwischen Manchester City und Inter Mailand stehen einige Protagonisten im Mittelpunkt.

So verbringen die Borussia-Profis derzeit ihren Urlaub
So verbringen die Borussia-Profis derzeit ihren Urlaub

Seychellen, Kroatien, ManchesterSo verbringen die Borussia-Profis derzeit ihren Urlaub

Für Jonas Hofmann ist der Urlaub schon wieder vorbei. Die Tage davor hat der 30-Jährige genutzt, um zu heiraten und nach Rom zu reisen. Andere Borussen können deutlich länger entspannen. Wir sagen, wer gerade wo unterwegs ist und sich von der Saison erholt.

„Ich habe nie aufgehört zu träumen“
„Ich habe nie aufgehört zu träumen“

Robin Gosens im Champions-League-Finale„Ich habe nie aufgehört zu träumen“

Interview · Robin Gosens im Finale der Champions League? Der Weg dorthin war für den 28-Jährigen aus Emmerich-Elten am Niederrhein wahrlich nicht vorgezeichnet. Doch am Samstag steht er mit Inter Mailand nun just in diesem Endspiel. Er verrät vorher seine Gefühlslage und welche Rolle seine Kumpels dabei spielen.

Wie verliefen die Champions League Finale der vergangenen Jahre?

Die UEFA Champions League wird in Deutschland umgangssprachlich auch Königsklasse genannt und ist ein Wettbewerb für europäische Fußballmannschaften der Männer. Sie wird unter dem Dach des europäischen Fußballverbandes UEFA ausgetragen.

Die Veranstaltung gib es bereits seit 1955. Sie wurde allerdings bis 1992 noch Europapokal der Landesmeister genannt. Erst ab der Saison 1992/1993 hieß sie UEFA Champions League. Ein  Sieg gehört zu den prestigeträchtigsten Erfolgen im Profifußball.

Champions League Finale 2021

Beim Champions League 2021 traten die englischen Klubs Manchester City und FC Chelsea gegeneinander an. Mit einem 1:0 gewann der FC Chelsea das Finale.

Champions League Finale 2020

Am 23. August 2020 fand das Champions League Finale der Saison 2019/2020 zwischen dem französischen Fußballverein Paris Saint-Germain (PSG) und dem FC Bayer München statt. Es stand damit erstmals seit 2012/2013 wieder ein deutsches Team im Finale. Aufgrund der Corona-Pandemie musste es als Geisterspiel ohne Zuschauer im Estádio da Luz in Lissabon stattfinden.

Der Spielbetrieb war bereits seit Mitte März 2020 ausgesetzt worden. Ab dem Viertelfinale fand ein Finalturnier in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon mit nur je einem K.-o.-Spiel statt. Dieses Vorgehen ist mit der Spielweise bei den Fußball-Weltmeisterschaften vergleichbar. Dadurch gab es bei den Finalteilnehmern nur elf gespielte Partien, statt der sonst üblichen 13 Spiele.

Mit einem 1:0 konnte der FC Bayern das Spiel gewinnen. Das Tor schoss Kingsley Coman, ein französischer Fußballspieler, der für den FC Bayern in der Bundesliga spielt. Er war auch der erste Spieler in der Geschichte des Wettbewerbs, der im Finale gegen einen ehemaligen Verein traf. Er debütierte nämlich im Alter von 16 Jahren und 8 Monaten beim PSG für die Ligue 1.

Außerdem war das Tor von Coman das 500. der Bayern in der Champions League. Damit gewann erstmals ein Fußballclub alle Spiele in einer Saison. Außerdem stellten die Bayern weitere Rekorde auf: Sie erreichten die höchste Torquote pro Spiel (3,91) und den höchsten Sieg in einem K.-o.-Spiel mit einem 8:2 gegen den FC Barcelona.

Für den Paris Saint-Germain war allein die Teilnahme am Finale ein Ereignis, da sie das erste Mal in ihrer Geschichte im Finale standen. Auch für den französischen Fußball insgesamt stellte es einen Meilenstein dar: Seit 2004 konnte sich keine Mannschaft der französischen Liga mehr für das Endspiel qualifizieren.

Im Gegensatz dazu stand der FC Bayern bereits das elfte Mal in seiner Fußballgeschichte im Finale der Champions League und des Vorgängerwettbewerbs Europapokal der Landesmeister. Der Verein hat zum sechsten Mal den Titel gewonnen.

Champions-League-Finale 2019

Das Champions-League-Finale 2019 war nicht unbedingt eine spektakuläre Partie, allerdings eine, die Jürgen Klopp nicht mehr so schnell vergessen wird: Nachdem er noch im Vorjahr mit dem FC Liverpool das Endspiel gegen Real Madrid verloren hatte, holte er sich nun mit seiner Mannschaft - ausgerechnet in Madrid - den Titel. Das Team von der Anfield Road besiegte den Liga-Konkurrenten Tottenham Hotspur mit 2:0.

Damit war es für Liverpool der sechste Sieg in einem Champions League Finale. Die zwei entscheidenden Tore schossen der belgische Fußballspieler Divock Origi und der ägyptische Fußballspieler Mohamed Salah.

Das Finale der Saison 2018/2019 fand am 1. Juni 2019 im Stadion Wanda Metropolitano in Madrid statt. Es wurde eine Gedenkminute für den am 1. Juni verstorbenen spanischen Fußballspieler José Antonio Reyes eingelegt. Er wurde nur 35 Jahre alt und hatte in seiner Karriere sechsmal einen Europapokal gewonnen.

Zwei englische Clubs traten zuletzt elf Jahre zuvor (2008) gegeneinander an. Auch war es das erste Endspiel seit sechs Jahren ohne einen spanischen Fußballverein (zuletzt 2013).

Champions-League-Finale 2018

Ein Endspiel zum Vergessen für Loris Karius: Der deutsche Torhüter hatte es mit dem FC Liverpool ins Finale der Königsklasse geschafft und trat gegen den spanischen Fußballverein Real Madrid an.

Doch dem Keeper unterliefen in der Partie gegen Real Madrid zwei schwere Fehler. Beide hatten jeweils ein Gegentor zur Folge - am Ende gewannen die Mannschaft von Fußballtrainer Zinédine Zidane am 26. Mai 2018 das Spiel im Olympiastadion in Kiew mit 3:1 und damit zum dritten Mal in Folge das Turnier.

Vorteile hatte Madrid vor allem durch die verletzungsbedingte Auswechslung des Liverpool-Stürmers Mohamed Salah nach einem Zweikampf mit Sergio Ramos. Auch die zwei Fehler von Torhüter Lois Karius bedingten den Sieg - er hatte allerdings kurz vor dem ersten Gegentor nach einem Ellenbogenschlag von Sergio Ramos eine Gehirnerschütterung erlitten. Dadurch kam es bei ihm zu einer visuellen räumlichen Dysfunktion.

Das Tor für den FC Liverpool schoss der senegalesische Fußballspieler Sadio Mané (55. Minute). Das erste Tor für Real Madrid kam vom französischen Fußballer Karim Benzema (51. Minute), die zwei weiteren Tore vom walisischen Fußballer Gareth Bale (64. und 84. Minute).

Champions-League-Finale 2017

Das Champions-League-Finale 2017 fand am 3. Juni 2017 im Millenium Stadium in Cardiff in Wales statt. Real Madrid gewann mit 4:1 gegen Juventus Turin.

Die vier Tore für Madrid kamen von Cristiano Ronaldo (20. und 64. Minute), Casemiro (61. Minute) und Marco Asensio (90. Minute). Das Tor für Juventus Turin schoss Mario Mandžukić in der 27. Minute.

Champions-League-Finale 2016

Das Champions-League-Finale 2016 fand am 28. Mai 2016 im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand statt. Es standen sich Real Madrid und Atletico Madrid gegenüber. Real Madrid holte seinen 11. Titel nach einem 5:3 im Elfmeter-Schießen.

Champions-League-Finale 2015

Im Champions-League-Finale 2015 standen sich am 6. Juni 2015 im Olympiastadion Berlin Juventus Turin und der FC Barcelona gegenüber. Barcelona gewann 3:1 und holte sich den fünften Titel.

Wer hat am häufigsten das Champions League Finale gewonnen?

Mit 13 Titelgewinnen gehört der spanische Fußballverein Real Madrid zu den Rekordhaltern der Champions League. Die Spanier konnten sogar die ersten fünf Austragungen des Wettbewerbs erfolgreich für sich entscheiden.

Auch drei deutsche Fußballvereine waren bisher sehr erfolgreich: Mit sechs Siegen führt der FC Bayern München die Liste an. Jeweils einmal haben der Hamburger SV und Borussia Dortmund den Pokal gewonnen.

Der Sieger qualifiziert sich für den UEFA Super Cup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft. Von den 65 der bisher ausgetragenen Endspiele gingen 17 in die Verlängerung. Davon konnten elf Endspiele erst durch anschließendes Elfmeterschießen entschieden werden. 1974 musste sogar ein Wiederholungsspiel stattfinden, weil es damals noch nicht die Möglichkeit eines Elfmeterschießens gab.

Und noch ein paar spannende Fakten: Sechzehnmal gab es ein 1:0 als Endergebnis, zehnmal ein 2:1 und achtmal ein 2:0. Die meisten Tore in einem Finale erzielten der 2014 verstorbene argentinische Fußballer und Trainer Alfredo Di Stéfano und der 2006 verstorbene ungarische Fußballspieler und -trainer Ferenc Puskás.

Beide konnten den Ball jeweils siebenmal für Real Madrid ins Tor befördern. Puskás ist bisher der einzige Spieler, der 1960 beim 7:3 gegen Eintracht Frankfurt vier Tore im Final erzielte und dem ein „lupenreiner“ Hattrick gelang - das bedeutet, dass er drei Tore innerhalb einer Spielzeit (z.B. Halbzeit, Spieldrittel) schoss. Das Spiel ging außerdem als torreichstes Endspiel in die Geschichte des Turniers ein.  

Wo hat das Champions League Finale bereits stattgefunden?

Insgesamt zwölf Mal ist eine Mannschaft im eigenen Land im Finale angetreten. Davon sogar vier Mal im eigenen Stadion mit einer Bilanz von sieben Siegen und fünf Niederlagen.

Das Wembley-Stadion in London ist mit sieben Endspielen bisher der häufigste Austragungsort, fünf davon fanden im alten Wembley-Stadion statt. Damit ist die Stadt London auch der häufigste Austragungsort.

In Großbritannien fanden bisher elf Finale statt, acht davon in England und drei in Schottland. Italien hält mit neun den zweiten Platz der Austragungsländer, knapp dahinter mit acht liegen Deutschland, England und Spanien sowie Österreich mit vier.

Was bekommt der Sieger des Champions League Finales?

Der Siegerverein erhält einen Pokal, der sich allerdings seit 2009 dauerhaft im Besitz der UEFA befindet. Unmittelbar nach dem Finale wird dem Verein eine Nachbildung in Originalgröße überreicht. Auf dem neuen Pokal sind alle Titelgewinner eingraviert.

Hier lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Champions League 2020/21.