Braunkohle - aktuelle News und Informationen

Braunkohle - aktuelle News und Informationen

Foto: Cka

Braunkohle

Taiwanesen investieren – 1000 neue Jobs im Braunkohle-Revier
Taiwanesen investieren – 1000 neue Jobs im Braunkohle-Revier

Neuer Ansiedlungs-Erfolg nach MicrosoftTaiwanesen investieren – 1000 neue Jobs im Braunkohle-Revier

Erst Microsoft, nun Quanta Computer: In Jülich soll eine Produktions- und Lagerhalle mit 360 Jobs entstehen, mittelfristig sollen es 1000 Jobs werden. „Das Rheinische Revier wandelt sich zur führenden Digitalregion“, so Hendrik Wüst.

Mit dem Fahrrad immer an der Niers entlang
Mit dem Fahrrad immer an der Niers entlang

Neues Info-Material kommtMit dem Fahrrad immer an der Niers entlang

Der über 100 Kilometer lange Niers-Radwanderweg ist sehr beliebt, die Info-Broschüre dazu aber seit Jahren vergriffen. Eine deutsch-niederländische Projektgruppe kümmert sich jetzt um die Neuauflage.

Der Kohle-Ausstiegsplan für NRW ist kaum zu halten
Der Kohle-Ausstiegsplan für NRW ist kaum zu halten

Regierung hat ZweifelDer Kohle-Ausstiegsplan für NRW ist kaum zu halten

Trotz des Aus für fünf Kraftwerksblöcke Anfang April gerät der Braunkohle-Ausstieg ins Rutschen. Gleichzeitig wachsen die Zweifel, ob die geplanten Projekte ausreichend neue Jobs schaffen.

Frühere Besitzer können bald Häuser im Braunkohle-Revier zurückkaufen
Frühere Besitzer können bald Häuser im Braunkohle-Revier zurückkaufen

Rund 650 AnwesenFrühere Besitzer können bald Häuser im Braunkohle-Revier zurückkaufen

Durch den vorgezogenen Kohleausstieg können sechs Ortschaften im Braunkohlerevier nun doch erhalten bleiben. Ehemalige Bewohner können ihre Häuser zurückkaufen. Der SPD geht der Wandel zu langsam.

Der „Mini-Dschungel“ im Gartenschau-Gelände bleibt weiter gesperrt
Der „Mini-Dschungel“ im Gartenschau-Gelände bleibt weiter gesperrt

Braunkohle-Wäldchen in GrevenbroichDer „Mini-Dschungel“ im Gartenschau-Gelände bleibt weiter gesperrt

Die Arbeiten an den Teichen im Braunkohlewäldchen dauern länger als geplant. Wann das Areal zwischen Stadtparkinsel und Apfelwiese wieder zugänglich sein wird.

Wüst sieht Braunkohle-Plan kritisch
Wüst sieht Braunkohle-Plan kritisch

„Laufzeitverlängerungen sind keine Dauerlösung“Wüst sieht Braunkohle-Plan kritisch

Das Bundeswirtschaftsministerium prüft, ob zwei RWE-Blöcke nun bis 2025 laufen. Entscheidend ist die Gas-Lage. Der Ministerpräsident ist bereit für eine Verlängerung, sieht darin aber keine dauerhafte Lösung. Wüst spricht von „Ampel-Chaos“.

Der Fluch der falschen Energiepolitik
Der Fluch der falschen Energiepolitik

Habeck und die BraunkohleDer Fluch der falschen Energiepolitik

Meinung · Der Bundeswirtschaftsminister denkt über eine weitere Verlängerung für die Braunkohle nach. Ausgerechnet. Hier rächen sich Versäumnisse, auch bayerische, bei Netzausbau und Windparks. Es rächt sich aber auch der Atomausstieg. Keine gute Nachricht für das Klima.

Braunkohle-Kraftwerke könnten länger laufen
Braunkohle-Kraftwerke könnten länger laufen

Sorge vor Energie-EngpässenBraunkohle-Kraftwerke könnten länger laufen

Auch im Winter 2024/25 ist die Energieversorgung nicht sicher. Daher erwägt der Bund, zwei RWE-Kohleblöcke im Rheinland länger laufen zu lassen. Der Konzern wäre bereit, Greenpeace warnt davor. Henkel und Evonik halten an der Umrüstung ihre Kohlekraftwerke auf Gas fest.

Neuer Widerstand gegen weitere Abbaupläne am Tagebau Hambach
Neuer Widerstand gegen weitere Abbaupläne am Tagebau Hambach

Folgen des BraunkohleabbausNeuer Widerstand gegen weitere Abbaupläne am Tagebau Hambach

Südlich des Tagebaus Hambach will RWE nicht mehr nach Kohle, aber nach Kies baggern. Dafür drohen Enteignungen. Den kleinen Rest des dortigen Waldes soll der Konzern an eine Stiftung übertragen – die Frage ist nur, wann.

Der letzte Leitentscheid sorgt noch für Streit
Der letzte Leitentscheid sorgt noch für Streit

BraunkohleverstromungDer letzte Leitentscheid sorgt noch für Streit

Im Landtag verteidigt Energieministerin Mona Neubaur den Leitentscheid für das Rheinische Revier. Die Kritik an ihrem Umgang mit dem Thema reißt nicht ab: Von Hinterzimmer-Deals, Parlamentsmissachtung und Schwachsinn ist da die Rede.

Das steht in der neuen Braunkohle-Leitentscheidung
Das steht in der neuen Braunkohle-Leitentscheidung

Tagebau-See, Zukunftsdörfer, AbbaugrenzenDas steht in der neuen Braunkohle-Leitentscheidung

Die Braunkohle-Leitentscheidung der NRW-Landesregierung ist da. Was am Tagebaurand geplant ist und wie es jetzt weiter gehen soll.

Braunkohle-Leitentscheidung kommt am Freitag
Braunkohle-Leitentscheidung kommt am Freitag

Tagebau GarzweilerBraunkohle-Leitentscheidung kommt am Freitag

Wie geht es am Tagebau Garzweiler weiter? Am Freitagmorgen wird die NRW-Landesregierung die mit Spannung erwarteten Eckdaten präsentieren.

RWE informiert über Alternativen zur Fernwärme
RWE informiert über Alternativen zur Fernwärme

Versorgung geht 2029 zu EndeRWE informiert über Alternativen zur Fernwärme

Wegen des vorgezogenen Kohle-Ausstiegs endet die Fernwärme-Versorgung in den südlichen Stadtteilen bereits 2029. RWE will nun mitteilen, wie die künftige Versorgung aussehen soll.

Sorge um Arbeitsplätze nach Braunkohle-Aus
Sorge um Arbeitsplätze nach Braunkohle-Aus

SPD RommerskirchenSorge um Arbeitsplätze nach Braunkohle-Aus

Von großer Furcht vor wegfallenden Arbeitsplätzen geprägt war die Podiumsdiskussion, die die SPD Rommerskirchen in der Gillbachschule organisiert hatte.

Bauern im Rheinischen Revier fürchten Konkurrenz um Flächen
Bauern im Rheinischen Revier fürchten Konkurrenz um Flächen

„Wir haben Sorge“Bauern im Rheinischen Revier fürchten Konkurrenz um Flächen

Nach dem Ende der Braunkohle will das Rheinische Revier sich neu erfinden. Landwirtschaft wurde hier schon zu Zeiten der Römer betrieben. Bauern wollen, dass rekultivierte Tagebauflächen an die Landwirtschaft gehen.

Feuerwehr löscht Kohle-Brand im Tagebau
Feuerwehr löscht Kohle-Brand im Tagebau

Großer Einsatz südlich von WanloFeuerwehr löscht Kohle-Brand im Tagebau

Am Freitagabend hat Kohlestaub an der südwestlichen Abbaukante des Tagebaus Garzweiler Feuer gefangen – auf rund 350 Metern Länge. Die Löscharbeiten dauerten Stunden.

Feuerwehr löscht Braunkohle-Brand im Tagebau
Feuerwehr löscht Braunkohle-Brand im Tagebau

An Flöz GarzweilerFeuerwehr löscht Braunkohle-Brand im Tagebau

Am späten Freitagabend hat Kohlestaub an Flöz Garzweiler Feuer gefangen – auf rund 350 Metern Länge. Die Löscharbeiten dauerten Stunden.

Reviervertrag 2.0 besiegelt Wandel
Reviervertrag 2.0 besiegelt Wandel

Nach der BraunkohleReviervertrag 2.0 besiegelt Wandel

Im vergangenen Oktober wurde der Ausstieg aus der Braunkohle beschlossen. Abbau und Verstromung sollen im Rheinland 2030 enden. Und damit der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid. Die Region wird sich ändern müssen. Tausende Menschen brauchen Arbeitsplätze.

Viel heiße Luft im Vertrag zur Braunkohle
Viel heiße Luft im Vertrag zur Braunkohle

Milliarden-Summen und eine umstrittene AgenturViel heiße Luft im Vertrag zur Braunkohle

Analyse · Mit Pomp wollen Landesregierung und Kommunen am Dienstag den „Reviervertrag 2.0“ unterzeichnen. Nun gibt es Kritik von allen Seiten. Die IHK Köln macht das Spektakel im Rheinischen Revier nicht mit.

Demonstration gegen Abriss der Landstraße 12
Demonstration gegen Abriss der Landstraße 12

In Keyenberg und HolzweilerDemonstration gegen Abriss der Landstraße 12

Knapp 500 Klimaschützer waren zusammengekommen, um eine Menschenkette zu bilden. Am Verkehrschaos in der Region waren sie allerdings nicht schuld.

RWE offen für Gespräche über Braunkohle-Abtrennung
RWE offen für Gespräche über Braunkohle-Abtrennung

Energiekonzern wird grünerRWE offen für Gespräche über Braunkohle-Abtrennung

RWE verdient prächtig an der Kohle, doch der Energiekonzern will grüner werden. Womöglich ist er auch an Unipers Wasserkraftwerken interessiert - was der Finanzchef dazu sagt und wie viel Gewinn RWE abgeben muss.

Der Frust im geretteten Dorf Keyenberg
Der Frust im geretteten Dorf Keyenberg

Widerstand für jegliche PlanungenDer Frust im geretteten Dorf Keyenberg

Das Dorf Keyenberg sollte dem Braunkohlebagger zum Opfer fallen. Es ist gerettet, aber unter den wenigen verbliebenen Einwohnern herrscht Frust. Denn nach der Rettung geht nichts voran. Die Grünen-Fraktion des Landtags war vor Ort, um ein „Zeichen“ zu setzen.

Lützerath ist fast weg
Lützerath ist fast weg

Braunkohle für RWELützerath ist fast weg

RWE hat seine riesigen Tagebau-Bagger schnell vorangetrieben. Gut drei Monate nach der Räumung des Braunkohleorts Lützerath klafft an der Stelle der ehemaligen Siedlung ein tiefes Loch.

Was Erkelenz fordert
Was Erkelenz fordert

Braunkohle-LeitentscheidungWas Erkelenz fordert

Nach langer Debatte im Braunkohleausschuss hat die Stadt ihre Stellungnahme zu anstehenden Tagebau-Entscheidung der Landesregierung beschlossen. Was die Stadt für Umsiedlung, Seeentwicklung und Landstraßen möchte.

Neubaur spricht über neue Leitentscheidung
Neubaur spricht über neue Leitentscheidung

Veranstaltung in ErkelenzNeubaur spricht über neue Leitentscheidung

Die Wirtschaftsministerin kommt am Samstag zu einer Dialogveranstaltung nach Erkelenz. Bis zum Sommer soll die neue Entscheidung der Landesregierung stehen.