Bad Münstereifel - alle aktuellen Informationen

Bad Münstereifel - alle aktuellen Informationen

Foto: dpa, obe

Bad Münstereifel

Fluthelfer des THW ausgezeichnet

Ehrungen in ViersenFluthelfer des THW ausgezeichnet

28 Ehrenamtler des Technischen Hilfswerks Viersen erhielten die Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatzmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen.

Politisches Urgestein wird 90 Jahre alt

Leben in Kamp-LintfortPolitisches Urgestein wird 90 Jahre alt

Bernhard Stankowiak ist durch die katholische Soziallehre geprägt. Er gehörte 40 Jahre dem Kamp-Lintforter Stadtrat an und war genauso lange in der Kirche aktiv. Unterstützt wurde er von seiner Frau Renate Stankowiak, mit der er zusammen im Sommer 2023 die Eiserne Hochzeit feiern will.

Festlicher Liederabend für Jung und Alt

Heino gastiert am 3. Dezember in SolingenFestlicher Liederabend für Jung und Alt

Heino ist längst eine unverwechselbare Marke im Show-Geschäft. Zehn Tage vor seinem 84. Geburtstag gastiert Deutschlands vielleicht bekanntester Volkssänger in der evangelischen Stadtkirche am Fronhof.

Heino lebt inzwischen in Kitzbühel

Österreich ist seine WahlheimatHeino lebt inzwischen in Kitzbühel

Heino geht in Kürze wieder auf Tournee – aber dann von einem anderen Ausgangspunkt aus, denn der Sänger ist mit seiner Frau nach Österreich gezogen. Wäre es nach dem 83-Jährigen gegangen, wären sie statt nach Kitzbühel in diese Stadt gezogen.

Pfarrcäcilienchor: Notenbörse wird gut angenommen

HückeswagenPfarrcäcilienchor: Notenbörse wird gut angenommen

Der umfangreiche Bestand der Chorpartituren stand nun im Gemeindehaus für Interessierte zum Mitnehmen bereit. Und es gab viele Interessenten, manche versorgten sich für Chöre in anderen NRW-Regionen.

Das sind die verkaufsoffenen Sonntage der Region

Termine 2022Das sind die verkaufsoffenen Sonntage der Region

In vielen größeren Städten öffnen die Geschäfte auch 2022 wieder sonntags ihre Pforten. So auch in Düsseldorf, Mönchengladbach, Köln und anderen Städten an Rhein und Ruhr. Eine Übersicht.

Spritziger Apfeltag in der Villa Erckens

Veranstaltung in GrevenbroichSpritziger Apfeltag in der Villa Erckens

Der 14. Apfeltag in der Villa Erckens war ein Erfolg. Junge und ältere Menschen konnten am Sonntag viel über die Frucht sowie die verschiedenen Sorten erfahren.

St. Marien Wassenberg bereitet Weihetag des Propstes vor

Thomas Wieners feiert PriesterjubiläumSt. Marien Wassenberg bereitet Weihetag des Propstes vor

Im Jahr 1992, somit vor 30 Jahren, wurde Thomas Wieners zum Priester geweiht. Zur Feier des Weihetages kündigt die Pfarrgemeinde ein vorbereitendes Programm an.

Rücknahme der Einbürgerung eines IS-Unterstützers aus Bad-Münstereifel rechtens

Beschluss des OVG in MünsterRücknahme der Einbürgerung eines IS-Unterstützers aus Bad-Münstereifel rechtens

Weil er in Kampfhandlungen in Syrien verwickelt war, ist einem IS-Unterstützer aus Bad Münstereifel nach einem Beschluss des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts in Münster zu Recht die Einbürgerung nachträglich entzogen worden.

Pfarrer Michael Schmitz ist mit 102 Jahren verstorben

45 Jahre als Pfarrer in Garzweiler aktivPfarrer Michael Schmitz ist mit 102 Jahren verstorben

Der Pfarrer findet in Garzweiler die letzte Ruhe, wo Michael Schmitz 45 Jahre lang wirkte. Die Totenvesper ist am Sonntag, 18. September, die Beisetzung am Tag darauf.

Sohn ersticht Vater während Notrufs - Psychiatrie

Landgericht Bonn fällt UrteilSohn ersticht Vater während Notrufs - Psychiatrie

Das Bonner Landgericht hat für einen 24-Jährigen, der seinen Vater erstochen hat, die Unterbringung in einer psychiatrische Klinik angeordnet. Der junge Mann litt offenbar unter eine Psychiose.

TG Stürzelberg freut sich auf die Elephants

BasketballTG Stürzelberg freut sich auf die Elephants

Die Basketballer der TG Stürzelberg gehen personell fast unverändert in ihr viertes Jahr in der Zweiten Regionalliga. Trainer Philipp Schnelle vertraut auf eine extrem erfahrene Mannschaft.

THW sieht sich besser aufgestellt denn je

Ein Jahr nach der Flut in WermelskirchenTHW sieht sich besser aufgestellt denn je

Die Ausrüstung des Wermelskirchener Ortsverbandes hat sich in zwölf Monaten stark verjüngt. Der vierte neue Lkw steht jetzt bereit.

Wo die Römer den Matronen huldigten

Streifzüge 60 Minuten von LeverkusenWo die Römer den Matronen huldigten

In unserer neuen Miniserie stellen wir Ausflugsziele vor, die höchstens eine Autostunde entfernt sind. Heute geht’s in die Nordeifel. Und die war schon bei den Römern beliebt.

Ein Glockenschlag für jedes Todesopfer der Hochwasser-Katastrophe

Gedenkfeier in EuskirchenEin Glockenschlag für jedes Todesopfer der Hochwasser-Katastrophe

Der erste Jahrestag der großen Flutkatastrophe steht im Zeichen des Gedenkens. Gleichzeitig machen Politiker deutlich: Was da passiert ist, kann sich wiederholen. Und dafür ist der Mensch verantwortlich.

Nettetaler THW-Helfer für Flut-Einsatz ausgezeichnet

Medaille des Landes NRWNettetaler THW-Helfer für Flut-Einsatz ausgezeichnet

Einsatzkräfte des Nettetalers Ortsverbands der Technischen Hilfswerks haben viele Stunden bei der Flutkatastrophe an der Ahr geholfen. Dafür erhielten sie nun Anerkennungen.

Der „Flutwagen“ fährt von Düsseldorf an die Ahr

Ein Jahr nach dem HochwasserDer „Flutwagen“ fährt von Düsseldorf an die Ahr

Ein Jahr nach der verheerenden Flut in NRW und Rheinland-Pfalz erinnern der Düsseldorfer Wagenbauer Jacques Tilly und sein Team daran, dass immer noch viel zu tun ist. Der „Flutwagen“ fährt ab Donnerstag durchs Ahrtal.

„Das Ausmaß wurde mir erst später klar“

Ein Jahr nach der Flut„Das Ausmaß wurde mir erst später klar“

Mehr als elf Wochen lang waren Kräfte des THW Ratingen nach dem Starkregen am 14. Juli 2021 in verschiedenen Bundesländern im Einsatz, um Schäden zu beseitigen. Die Erinnerungen wirken bis heute nach.

Thomas Kutschaty bemängelt zu viel Bürokratie beim Wiederaufbau in NRW

Ein Jahr nach der FlutThomas Kutschaty bemängelt zu viel Bürokratie beim Wiederaufbau in NRW

Die Flutkatastrophe in NRW, die vor einem Jahr 49 Menschen das Leben kostete, wirkt laut SPD-Chef Thomas Kutschaty noch immer nach. Unter anderem sei nach wie vor viel Unterstüzung beim Wiederaufbau nötig.

Fast alle Straßen und Bahnstrecken in NRW wieder frei

Nach FlutkatastropheFast alle Straßen und Bahnstrecken in NRW wieder frei

Die Jahrhundertflut im vergangenen Juli hat viele Kilometer Straßen und Schienen in NRW zerstört. Nun gibt es nur noch vereinzelte Sperrungen. Der neue Verkehrsminister will künftig die Folgen des Klimawandels stärker in den Fokus rücken.

Ein Jahr nach Flutkatastrophe fordert Wagenbauer Tilly Hilfe für Opfer

Wagenreise durch betroffene GebieteEin Jahr nach Flutkatastrophe fordert Wagenbauer Tilly Hilfe für Opfer

Zum ersten Jahrestag der Flutkatastrophe mahnt der Düsseldorfer Wagenbauer Jacques Tilly mit einem Mottowagen Hilfe für die Opfer an. Staat und Versicherungen dürften sich nicht aus der Verantwortung stehlen.

LTV schafft unverhofft den Klassenerhalt

Basketball, 2. RegionalligaLTV schafft unverhofft den Klassenerhalt

Die Basketballer des Leichlinger TV dürfen trotz ihres eigentlichen Abstiegs in der 2. Regionalliga bleiben. Abteilungsleiter und Trainer Björn Jakob steht vor der Aufgabe, zur neuen Saison vier wichtige Spieler zu ersetzen.

Digitalausstattung ist auch ein Rechenexempel

Schulausstattung in HeiligenhausDigitalausstattung ist auch ein Rechenexempel

Das Geld ist da, Schulen weitgehend versorgt, der Rest bleibt eine Rechenaufgabe. Wie die Stadt Mittel für Digitales umverteilt und was daraus folgt.

„Das war der merkwürdigste Tag meines Lebens“

Schwerpunkt – ein Jahr nach der Flutkatastrophe„Das war der merkwürdigste Tag meines Lebens“

Am 15. Juli 2021 drohte die übervolle Steinbachtalsperre nahe Euskirchen zu brechen. Gemeinsam mit dem Sperrenwärter gelang es dem Ingenieur Christian Lorenz, zwei Schieber zu öffnen. Dazu mussten die Männer im Inneren des Damms durch einen stockdunklen, brusthoch mit Wasser gefüllten Tunnel waten.

Untersuchungsausschuss zur Flut setzt Arbeit fort

Aufarbeitung der KatastropheUntersuchungsausschuss zur Flut setzt Arbeit fort

Der Landtag setzt die Aufarbeitung der Flutkatastrophe nach anfänglichen Bedenken fort. Ohne den Wahlkampf im Nacken soll die Arbeit sachlicher und konstruktiver ablaufen. Im Anschluss wird eine Enquete-Kommission Maßnahmen für künftige Ereignisse erarbeiten.