1. Panorama
  2. Leute
  3. Themen

Anke Engelke: Aktuelle News und Infos zur Komikerin und Schauspielerin

Anke Engelke: Aktuelle News und Infos zur Komikerin und Schauspielerin (Foto: dpa/Henning Kaiser)

Anke Engelke

  • Beruf: Komikerin, Schauspielerin, Entertainerin, Sängerin, Synchronsprecherin und Fernsehmoderatorin
  • Geboren: 21. Dezember 1965
  • Geburtsort: Montreal, Kanada
  • Größe: 1,65 m

Anke Engelke ist eine deutsche Komikerin, Schauspielerin, Entertainerin, Sängerin, Synchronsprecherin und Fernsehmoderatorin. Mit ihren vielseitigen Talenten gehört sie spätestens seit ihrer Comedy-Show "Ladykracher" zu den bekanntesten Komikerinnen in Deutschland.

Wann und wo ist Anke Engelke geboren?

Anke Engelke wurde am 21. Dezember 1965 im kanadischen Montreal geboren.

Welche Sprachen spricht Anke Engelke?

Anke Engelke wuchs mit ihrer Schwester, Susanne Engelke, dreisprachig auf. Sie spricht Deutsch, Englisch und Französisch fließend.

Wie groß ist Anke Engelke?

Anke Engelke ist 1,65 Meter groß.

Ist Anke Engelke in einer Beziehung?

Anke Engelke hat bereits zwei Ehen hinter sich. 1994 heiratete sie den deutschen Komponisten und Hochschullehrer, Andreas Grimm. Aus dieser Ehe entstand ihre erste Tochter, Emma Grimm. Die beiden ließen sich im Mai 2005 nach nur wenigen glücklichen Jahren scheiden.

Während der Trennungsjahre war Anke Engelke einige Monate mit Niels Ruf, der Fernsehmoderator, Autor und Schauspieler ist, zusammen. Später war sie vier Jahre lang mit Benjamin von Stuckrad-Barre liiert. An Ihrem 40. Geburtstag, am 21. Dezember 2005, heiratete sie das zweite Mal. Der Musiker, Claus Fischer, wurde Vater ihrer beiden Söhne, Aaron und Lasse Fischer. Claus und Anke gaben ihre Trennung im Mai 2015 bekannt und ließen sich 2018 scheiden. Seither ist Anke Engelke Single. 

Was ist Anke Engelkes bürgerlicher Name?

Seit ihrer zweiten Hochzeit mit dem Musiker Klaus Fischer heißt sie mit bürgerlichem Namen Anke Fischer. Ihren Künstlernamen Anke Engelke hielt sie jedoch bei.

Wer sind Anke Engelkes Kinder?

Anke Engelke hat drei Kinder. Emma Grimm bekam sie 1996 von ihrem ersten Mann, Andreas Grimm. Der Vater ihrer beiden Söhne war ihr zweiter Ehemann, Claus Fischer. Lasse und Aaron Fischer wurden im Juli 2005 und im Januar 2009 geboren.

Obwohl die Augen der Presse stets auf Anke Engelke gerichtet sind, versucht die Komikerin ihre Kinder weitestgehend aus der Öffentlichkeit fern zu halten. Sie erklärt ihr Verhalten damit, dass ihre Kinder nichts für ihren Beruf können. Da ihre Kinder sich nicht ihren Beruf ausgesucht hätten, wolle sie nicht, dass sie nun mit ihrer Berühmtheit umgehen müssen.

Dies erklärt auch, warum nur sehr wenig von Anke Engelkes Kindern bekannt ist. Anke Engelke betont in Interviews allerdings immer wieder, wie wichtig ihr als Mutter ein gutes Netzwerk und Freunde bei der Kindererziehung sind. 

Wie wurde Anke Engelke berühmt?

Sie trat dem Schulchor Sonntagskinder bei und begleitete mit der Gruppe 1975 den Sänger Heino in Peter Frankenfelds Fernsehshow „Musik ist Trumpf“. Für die ZDF-Reihe „Sing mit Heino“, von der 1977 bis 1979 auch Plattenaufnahmen erschienen, stand sie mit dem Kinderchor auch vor der Kamera. Der Kinderchor begleitete 1997 außerdem den Sänger Udo Jürgens bei seiner Tournee. Während dieser Tournee wurde Anke Engelke mit ihren damaligen 11 Jahren von Radio Luxemburg bei einem Duett mit Udo Jürgens entdeckt. 

Nachdem sie für den Rundfunk entdeckt wurde stand Anke Engelke immer wieder als Sängerin vor der Kamera. Anschließend war sie auch immer öfter im Radio als Moderatorin zu hören. 1996 bis 2000 trat sie dann wöchentlich in der Sat.1-Show „Die Wochenshow“ auf. Ab diesem Zeitpunkt wurde sie zunehmend berühmt und erlangte mehr und mehr Aufmerksamkeit in den verschiedensten Formaten. 

Wie ist Anke Engelke aufgewachsen?

Anke Engelke wurde zusammen mit ihrer Schwester von Ihrer Mutter, einer Fremdsprachenkorrespondentin und ihrem Vater, einem damaligen Lufthansa-Manager in Kanada großgezogen.  1971 zog Anke Engelke zusammen mit Ihrer Familie von Montreal, wo sie 1965 geboren wurde, nach Rösrath bei Köln. Dort besuchte sie das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Eigentlich wollte Anke Engelke nach ihrem Schulabschluss Lehrerin werden. Sie studierte Anglistik, Romanistik und Pädagogik. Als sie sich allerdings für die Medienwelt entschied, brach sie ihr Studium ab. Sie entschied sich, sich von dem Rundfunksender SWF in Baden-Baden 1986 zur Redakteurin ausbilden zu lassen. 

Aktuelle News und weitere Infos zur Karriere von Anke Engelke finden Sie hier.

Beliebte Bilder