1. Sport
  2. Wintersport
  3. Skispringen

Skispringen: Noriaki Kasai springt ins Guinness Buch der Rekorde

Japans Ikone hat noch nicht genug : Kasai springt ins Guinness Buch der Rekorde

Japans Skisprung-Ikone Noriaki Kasai hat es dank seiner 569 Starts bei Weltcuops ins Guinness Buch der Rekorde geschafft. Doch ans Aufhören denkt der 47-Jährige noch nicht.

Japans Skisprung-Ikone Noriaki Kasai ist in das Guinness Buch der Rekord aufgenommen worden. Der 47-Jährige erhielt den Eintrag für die meisten Starts im Weltcup: Zwischen 1988 und 2020 nahm der Oldie an 569 Einzelspringen teil.

Genug hat Kasai indes noch lange nicht. "Ich werde weiter mein Bestes geben um diesen Rekord noch auszubauen", sagte Kasai nach Angaben des Ski-Weltverbandes FIS bei der Übergabe der Urkunde. Zuvor war Kasai bereits für seine acht Olympia-Teilnahmen und 13 WM-Starts ausgezeichnet worden.

Im vergangenen Winter war Kasai zum ersten Mal seit seinem Weltcup-Debüt im Winter 1988/89 in einer aktiven Saison - 1993/94 hatte er pausiert - ohne Top-30-Platzierung geblieben. Sein Fernziel lautet Olympia 2022, dann wäre er fast 50 Jahre alt.

(sid/old)