1. Sport
  2. Wintersport
  3. Skispringen

Skiflug-WM 2022 Vikersund - deutsches Team: Diese sechs Springer sind dabei

Sechs Skispringer nominiert : Das ist das deutsche Team für die Skiflug-WM 2022

Das deutsche Team für die Skiflug-WM 2022 in Vikersund steht fest. Bundestrainer Stefan Horngacher hat sechs Skispringer nominiert. Angeführt wird die Mannschaft von Titelverteidiger Karl Geiger.

Titelverteidiger Karl Geiger führt das Aufgebot des Deutschen Skiverbandes (DSV) bei der am Donnerstag beginnenden Skiflug-WM im norwegischen Vikersund an. Bundestrainer Stefan Horngacher reiste mit dem kompletten Team an, neben Geiger werden Markus Eisenbichler, Severin Freund, Stephan Leyhe, Constantin Schmid und Andreas Wellinger am Training teilnehmen.

„Nach dem Training werden wir dann die fünf besten Flieger für die Qualifikation nominieren“, sagte Horngacher. Diese findet am Donnerstag (15.50 Uhr) statt. Geiger geht den Wettbewerb voller Vorfreude an: „Es ist zwar eine schwierige Schanze, auf der ich schon sowohl sehr gut, als auch sehr schlecht geflogen bin. Wenn man aber ins Fliegen kommt, gibt es kaum eine Schanze, auf der es so viel Spaß macht wie auf dieser.“

Auch Eisenbichler freut sich „extrem“ auf die Wettbewerbe: „Der Stellenwert einer Skiflug-WM ist für mich persönlich sehr hoch. Ich habe bei der letzten WM Medaillen gewinnen können und freue mich jetzt auf hoffentlich schöne und weite Flüge.“

Geiger und Eisenbichler haben in diesem vollgepackten Winter eine stattliche Bilanz: Vierter und Fünfter bei der heimischen Tournee, zwei Bronzemedaillen bei den Winterspielen in China, zuletzt folgte Geigers zweiter Rang bei der hochdotierten Raw-Air-Tour in Norwegen. Auch im Gesamtweltcup ist Geiger derzeit Zweiter, weil der herausragende Japaner Ryoyu Kobayashi oft noch einen Tick besser springt.

Auch Horngacher ist daher guter Dinge: „Die Stimmung ist gut, wir alle freuen uns aufs Skifliegen, auf die Herausforderung in der Königsklasse des Skispringens, und hoffen dabei auf stabiles Wetter.“ In Norwegen stehen am Freitag und Samstag die vier Durchgänge des Einzelbewerbs auf dem Programm. Am Sonntag folgt der Teambewerb.

Hier gibt es alle Infos zur Skiflug-WM in Vikersund.

Das Skifliegen übt auf alle Skispringer eine Faszination aus: Über 100 km/h Anlaufgeschwindigkeit, acht Sekunden in der Luft und Weiten um die 250 Meter sind möglich. Schon leichte Wetterkapriolen können extrem gefährlich sein, wie ein schwerer Sturz von Daniel-André Tande im vergangenen März bewies. Tande schwebte in Lebensgefahr und musste notoperiert werden, die Bilder schockierten die komplette Skisprung-Szene. Inzwischen ist Tande längst zurück, am vergangenen Sonntag gewann er erstmals wieder ein Einzel. Hier lesen Sie, was Skifliegen so besonders macht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der Kader der deutschen Skispringer für Vikersund

(sid/old)