Nordische Ski-WM: Silber für deutsche Kombinierer

Nordische Ski-WM : Silber für deutsche Kombinierer

Sapporo (RPO). Noch eine Medaille für die deutsche Ski-Asse in Sapporo: Im Team-Wettbewerb der nordischen Ski-WM holten die deutschen Kombinierer Sebastian Haseney, Tino Edelmann, Ronny Ackermann und Björn Kircheisen Silber. Nur Finnland war nach dem Springen von der Großschanze und der Langlaufstaffel über 4X5 Kilometer besser.

Die deutsche Mannschaft kam 28,4 Sekunden hinter dem neuen Champion ins Ziel. Dritter wurde Norwegen im Zielspurt vor Olympiasieger Österreich.

Die Entscheidung fiel auf den letzten zwei Kilometern des Laufes. Kircheisen konnte Sprint-Weltmeister Hannu Manninen nicht mehr folgen, und Finnland gewann zum ersten Mal seit acht Jahren wieder ein WM-Staffelrennen. Das deutsche Quartett wurde wie bei den Olympischen Spielen 2002 und 2006 sowie den Weltmeisterschaften 2003 und 2005 Zweiter und wartet seit nunmehr 20 Jahren (zuletzt Sieger 1987 in Oberstdorf) auf einen WM-Teamtitel. Für den Deutschen Skiverband DSV war es bereits die fünfte Medaille bei der WM in Japan.


STATISTIK:

Nordische Kombination, Teamwettbewerb:

GOLD: Finnland (Anssi Koivuranta/Janne Ryynänen/Jaakko Tallus/Hannu Manninen 49:14,9 Minuten

SILBER: Deutschland (Sebastian Haseney, Zella-Mehlis/Ronny Ackermann/Dermbach, Tino Edelmann/Zella-Mehlis, Björn Kircheisen, Johanngeorgenstadt) 0:28,4 Minuten zurück

BRONZE: Norwegen (Haverd Klementsen/Espen Rian/Petter Tande/Magnus Moan) 1:12,0

4. Österreich 1:12,4, 5. Schweiz 3:41,4, 6. Frankreich 4:09,8, 7. Tschechien 4:55,4, 8. Japan 5:17,7, 9. USA 5:19,7. Kasachstan überrundet ausgeschieden.

(sid)