Weltcup in Planica: Sieben deutsche Skispringer für Weltcup-Finale nominiert

Weltcup in Planica: Sieben deutsche Skispringer für Weltcup-Finale nominiert

Angeführt vom Weltcup-Zweiten Richard Freitag und Olympiasieger Andreas Wellinger gehen die deutschen Skispringer mit sieben Athleten beim Weltcup-Finale in Planica an den Start. Neben Wellinger und Freitag sind auch Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Stephan Leyhe, Andreas Wank und Pius Paschke nominiert, wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte.

"In Planica wollen wir eine erfolgreiche Saison mit vielen großartigen Momenten positiv beenden", sagte Bundestrainer Werner Schuster. Bei der Raw-Air-Tour in Norwegen waren die DSV-Adler zuletzt hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Für den Frauen-Weltcup in Oberstdorf nominierte der DSV insgesamt zwölf Athletinnen, darunter neben Olympia-Silbergewinnerin Katharina Althaus und Weltmeisterin Carina Vogt auch Selina Freitag, Schwester von Richard Freitag. "Wir haben noch ein großes Ziel, wir möchten die Nationenwertung gewinnen", kündigte die Oberstdorferin Althaus vor dem Heimspiel am Wochenende an.

(dpa)