Nordische Kombination: Riiber bangt nach Disqualifikation

Nordische Kombination: Riiber bangt nach Disqualifikation

Ein Mitfavorit auf das Seefeld-Triple der Nordischen Kombinierer muss schon vor dem ersten Wettbewerb am Freitag bangen. Am Donnerstag wurde der Norweger Jarl Magnus Riiber, der mit Abstand beste Springer im Feld, vor dem Provisorischen Wettkampfsprung (PCR) disqualifiziert. Sein Sprunganzug entsprach nicht der vom Weltverband FIS vorgeschriebenen Norm. Auch sein laufstarker Teamkollege Mikko Kokslien durfte aus diesem Grund nicht antreten. Sollte der PCR, der einem Weltcup vorgeschaltet ist, an einem der drei Seefeld-Tage in die Wertung kommen, wäre das Triple für Riiber und Kokslien beendet. Der Provisorische Wettkampfsprung wird genutzt, falls die Wetterbedingungen am Wettkampftag einen Sprunglauf nicht zulassen.

(dpa)