Ergebnisse im Überblick Alle Resultate der Alpinen Ski-WM 2021

Für die alpinen Skirennfahrer geht es in Cortina d’Ampezzo in Italien ab dem 8. Februar um WM-Medaillen. Gestartet wird in in sechs Disziplinen. Hier finden Sie alle Sieger, Medaillengewinner und Ergebnisse im Überblick.

Ski-WM 2023 in Meribel und Courchevel: Zeitplan und die TV-Übertragungen
Infos

Ski-WM 2023 in Meribel und Courchevel: Zeitplan und die TV-Übertragungen

Infos
Foto: AP/Giovanni Auletta

US-Superstar Mikaela Shiffrin plant bei der anstehenden alpinen Ski-WM in Cortina d'Ampezzo so viele Starts wie nie zuvor bei einem internationalen Großevent. Sie wolle in der Kombination, im Super-G, im Riesenslalom und im Slalom antreten, kündigte die 25-Jährige am Dienstag an. Bislang hatte sie bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften stets maximal drei Rennen bestritten. Im Slalom gewann sie zuletzt vier WM-Titel in Serie. Bei den vergangenen Titelkämpfen im schwedischen Aare vor zwei Jahren überraschte sie zudem mit der Goldmedaille im Super-G.

Wie viele Medaillen sie in Cortina holen kann und wer er sonst noch aufs Treppchen schafft, finden Sie hier:

Der Medaillenspiegel der Alpinen Ski-WM 2023 in Courchevel und Meribel
11 Bilder

Der Medaillenspiegel der Alpinen Ski-WM 2023

11 Bilder
Foto: dpa/Marco Tacca

Die Entscheidungen bei der Alpinen Ski-WM in Italien:

  • Mittwoch, 10. Februar: keine Rennen
  • Donnerstag, 11. Februar: Super-G Frauen (10.45 Uhr) und Männer (13.00 Uhr)

Damen, Super G

Gold: Lara Gut-Behrami (Schweiz) 1:25,51 Minuten
Silber:
Corinne Suter (Schweiz) +0,34
Bronze:
Mikaela Shiffrin (USA) +0,47
4. Ester Ledecka (Tschechien) +0,53, 5. Kajsa Vickhoff Lie (Norwegen) +0,65, 6. Marie-Michele Gagnon (Kanada) +0,78, 7. Tamara Tippler (Österreich) +0,87, 8. Michelle Gisin (Schweiz) +0,89, 9. Petra Vlhova (Slowakei) +0,90, 10. Federica Brignone (Italien) +1,09, ... 19. Kira Weidle (Starnberg) +1,93

Herren, Super G

Gold: Vincent Kriechmayr (Österreich) 1:19,41 Min. 
Silber: Romed Baumann (Kiefersfelden) +0,07 Sek.
Bronze: Alexis Pinturault (Frankreich) +0,38;
4. Brodie Seger (Kanada) +0,42; 5. Dominik Paris (Italien) +0,55; 6. Matthias Mayer (Österreich) +0,60; 7. Matthieu Bailet (Frankreich) +0,72; 8. Travis Ganong (USA) +0,75; 9. Andreas Sander (Ennepetal) +0,88; 10. Beat Feuz (Schweiz) +0,93; ... 16. Simon Jocher (Garmisch-Partenkirchen) +1,63; Dominik Schwaiger (Schönau am Königssee) ausgeschieden

  • Freitag, 12. Februar: kein Wettbewerb, Abfahrtstraining Frauen und Männer
  • Samstag, 13. Februar: Abfahrt Frauen (11.00 Uhr) und Abfahrtstraining Männer

Abfahrt, Frauen

Gold: Corinne Suter (Schweiz) 1:34,27 Minuten,
Silber:
Kira Weidle (Starnberg) +0,20 Sekunden
Bronze:
Lara Gut-Behrami (Schweiz) +0,37
4. Ester Ledecka (Tschechien) +0,44, 5. Ramona Siebenhofer (Österreich) +0,50, 5. Michelle Gisin (Schweiz) +0,50, 7. Tamara Tippler (Österreich) +0,54, 8. Elena Curtoni (Italien) +0,83, 9. Breezy Johnson (USA) +0,90, 10. Ragnhild Mowinckel (Norwegen) +0,99; ...

  • Sonntag, 14. Februar: Abfahrt Männer (11.00 Uhr)

Abfahrt, Männer

Gold: Vincent Kriechmayr (Österreich) 1:37,79 Minuten,
Silber:
Andreas Sander (Ennepetal) +0,01 Sekunden zurück,
Bronze:
Beat Feuz (Schweiz) +0,18,
4. Marco Odermatt (Schweiz) und Dominik Paris beide +0,65, 6. Christof Innerhofer (beide Italien) +0,90, 7. Nils Allegre (Frankreich) +0,97, 8. Kjetil Jansrud (Norwegen) +1,02, 9. Carlo Janka (Schweiz) +1,08, 10. Henrik Roea (Norwegen) +1,10, 10. Bryce Bennett (USA) +1,10, ... 14. Romed Baumann (Kiefersfelden) +1,30, ... 18. Thomas Dreßen (Mittenwald) +1,68, ... 22. Dominik Schwaiger (Königssee) +2,11

  • Montag, 15. Februar: Kombination Frauen und Männer (9.45/14.10 Uhr: Frauen, 11.15/15.20 Uhr: Herren, Super-G und Slalom)
  • Kombination, Frauen

Gold: Mikaela Shiffrin (USA) 2:07,22 Minuten
Silber: Petra Vlhova (Slowakei) +0,86
Bronze: Michelle Gisin (Schweiz) +0,89
4. Elena Curtoni (Italien) +2,35, 5. Ramona Siebenhofer (Österreich) +2,81, 6. Marta Bassino (Italien) +3,54, 7. Laura Gauche (Frankreich) +3,64, 8. Ester Ledecka (Tschechien) +4,12, 9. Ragnhild Mowinckel (Norwegen) +4,93, 10. Marusa Ferk (Slowenien) +5,04. - ohne deutsche Beteiligung.

Kombination, Männer

Gold: Marco Schwarz (Österreich) 2:05,86 Minuten (1:20,35+45,51)

Silber: Alexis Pinturault (Frankreich) +0,04 Sekunden (1:20,03+45,87)

Bronze: Loic Meillard (Schweiz) +1,12 (1:20,38+46,60)

4. James Crawford (Kanada) +1,33 (1:19,95+47,24), 5. Simon Jocher (Garmisch) +2,46 (1:20,61+47,71), 6. Victor Muffat-Jeandet (Frankreich) +3,19 (1:21,95+47,10), 7. Riccardo Tonetti (Italien) +3,53 (1:20,64+48,75), 8. Justin Murisier (Schweiz) +3,68 (1:21,59+47,95), 9. Jan Zabystran (Tschechien) +3,83 (1:21,59+48,10), 10. Trevor Philp (Kanada) +3,86 (1:20,95+48,77)

Parallel-Riesenslalom Männer

Finale:

Gold: Mathieu Faivre (Frankreich)

Silber: Filip Zubcic (Kroatien)

Kleines Finale:

Bronze: Loic Meillard (Schweiz)

4. Alexander Schmid (Fischen), Lauf um Platz 5: 5. Luca De Aliprandini (Italien), 6. Fabio Gstrein (Österreich), Lauf um Platz 7: 7. Linus Straßer (München), 8. River Radamus (USA), Weitere Platzierungen: 9. Stefan Luitz (Bolsterlang), 10. Zan Kranjec (Slowenien)

Parallel-Riesenslalom Frauen

Finale:

Gold: Marta Bassino (Italien)

Gold: Katharina Liensberger (Österreich)

Kleines Finale:

Bronze: Tessa Worley (Frankreich)

4. Paula Moltzan (USA), Lauf um Platz 5: 5. Tina Robnik (Slowenien), 6. Federica Brignone (Italien), Lauf um Platz 7: 7. Wendy Holdener (Schweiz), 8. Maryna Gasienica-Daniel (Polen), Weitere Platzierungen: 9. Coralie Frasse Sombet (Frankreich), 10. Nina O'Brien (USA), 11. Andrea Filser (Wildsteig)

Team-Wettbewerb

Gold: Norwegen

Silber: Schweden

Bronze: Deutschland

Riesenslalom Frauen

Finale

Gold: Lara Gut-Behrami (Schweiz)

Silber: Mikaela Shiffrin (USA)

Bronze: Katharina Liensberger (Österreich)

4. Alice Robinson (Neuseeland); 5. Ramona Siebenhofer (Österreich); 6. Maryna Gasienica Daniel (Polen); 7. Tessa Worley (Frankreich); 8. Wendy Holdener (Schweiz); 9. Ragnhild Mowinckel (Norwegen); 10. Nina O'Brien (USA) ; ... 20. Andrea Filser (Peiting)

Riesenslalom Männer

Gold: Mathieu Faivre (Frankreich) 2:37,25 Minuten (1:18,13+1:19,12)

Silber: Luca De Aliprandini (Italien) +0,63 (1:17,95+1:19,93)

Bronze: Marco Schwarz (Österreich) +0,87 (1:19,11+1:19,01)

4. Filip Zubcic (Kroatien) +1,59 (1:19,67+1:19,17), 5. Loic Meillard (Schweiz) +1,77 (1:18,80+1:20,22), 6. Zan Kranjec (Slowenien) +1,83 (1:19,37+1:19,71), 7. Stefan Luitz (Bolsterlang) +1,99 (1:19,63+1:19,61), 8. Adam Zampa (Slowakei) +2,48 (1:20,71+1:19,02), 9. Henrik Kristoffersen (Norwegen) +2,53 (1:19,87+1:19,91), 10. Roland Leitinger (Österreich) +2,87 (1:19,70+1:20,42).

Slalom Frauen 

Gold: Katharina Liensberger (Österreich) 1:39,50 Min. (48,48 Sek./51,02 Sek.);

Silber: Petra Vlhová (Slowakei) +1,00 Sek. (48,78/51,72);

Bronze: Mikaela Shiffrin (USA) +1,98 (49,78/51,70);

4. Wendy Holdener (Schweiz) +2,34 (49,72/52,12); 5. Andreja Slokar (Slowenien) +2,67 (50,81/51,36); 6. Chiara Mair (Österreich) +2,75 (50,51/51,74); 7. Kristin Lysdahl (Norwegen) +2,94 (50,53/51,91); 8. Camille Rast (Schweiz) +3,09 (50,15/52,44); 9. Ana Bucik (Slowenien) +3,39 (49,87/53,02); 10. Asa Ando (Japan) +3,42 (50,45/52,47); ... 14. Lena Dürr (Germering) +3,75 (50,44/52,81); 20. Andrea Filser (Peiting) +4,39 (51,72/52,17); Emma Aicher (Mahlstetten) ausgeschieden (52,68/-)

 Slalom Männer

Gold: Sebastian Foss-Solevaag (Norwegen) 1:46,48 Min. (52,40 Sek./54,08 Sek.);

Silber: Adrian Pertl (Österreich) +0,21 Sek. (52,24/54,45);

Bronze: Henrik Kristoffersen (Norwegen) +0,46 (52,62/54,32);

4. Alex Vinatzer (Italien) +1,20 (52,38/55,30); 5. Daniel Yule (Schweiz) +1,22 (52,88/54,82); 6. Istok Rodes (Kroatien) +1,36 (53,22/54,62); 7. Alexis Pinturault (Frankreich) +1,50 (52,65/55,33); Stefan Hadalin (Slowenien) +1,50 (53,06/54,92); 9. Michael Matt (Österreich) +1,56 (53,19/54,85); 10. Armand Marchant (Belgien) +1,74 (53,13/55,09); ... 15. Linus Straßer (München) +3,36 (53,95/55,89); Sebastian Holzmann (Oberstdorf) ausgeschieden (-/-)