1. Sport
  2. Wintersport
  3. Ski Alpin

Ski-Alpin-WM: Maxence Muzaton verhindert Sturz in Cortina d'Ampezzomit akrobatischer Rettungsaktion

Kaum zu glauben : Skifahrer rettet sich mit akrobatischer Aktion vor heftigem Sturz

Schockmoment bei der alpinen Ski-WM: Mit rund 100 km/h hebt ein Athlet plötzlich unbeabsichtigt ab und verdreht sich in der Luft. Doch der Aufprall bleibt aus – weil er sich durch einen artistischen Stunt rettet. Die Szene im Video.

Erst verkantete er bei Tempo 100 die Ski, dann hob er ab und verdrehte sich im Flug - doch dann verhinderte der Franzose Maxence Muzaton bei einer artistischen Einlage den wohl schwersten Sturz bei der WM-Abfahrt der Männer in Cortina d'Ampezzo. Wie durch ein Wunder stabilisierte er sich, kam in abschüssigem Gelände rückwärts auf beiden Skiern auf, drehte sich beinahe gelassen um und fuhr geradeaus weiter.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">😱 180-Grad-Drehung: Der Franzose Maxence Muzaton rettet sich bei seinem Sturz bei der Abfahrt in Cortina d&#39;Ampezzo spektakulär! <a href="https://twitter.com/hashtag/SkiWM?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#SkiWM</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Muzaton?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Muzaton</a> <a href="https://t.co/01rmIrq9b2">pic.twitter.com/01rmIrq9b2</a></p>&mdash; Sportschau (@sportschau) <a href="https://twitter.com/sportschau/status/1360918601717452800?ref_src=twsrc%5Etfw">February 14, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Und zwar bis ins Ziel, wenngleich nicht regulär. ARD-Kommentator Felix Neureuther war völlig begeistert von der spektakulären Aktion und verglich Muzaton mit einem Freestyle-Skifahrer: "Schau dir diesen wunderbaren 180er an. Er hätte dazwischen vielleicht noch einen Grab einbauen können", sagte Neureuther im Spaß, aber doch voller Anerkennung. Ein Grab bedeutet, dass der Skifahrer (oder Snowboarder) im Flug mit der Hand an die Ski (oder das Snowboard) fasst.

Für Muzaton hatte sein Stunt jedoch auch eine ernste Note: Der 30-Jährige verletzte sich dabei wohl am Knie.

(kron/SID)