1. Sport
  2. Wintersport
  3. Ski Alpin

Ski-Alpin-Weltcup 2021/22: Ergebnisse, TV-Übertragung, Termine, Zeitplan & Live-Stream

Termine, Zeitplan, Kader, Ergebnisse : Das müssen Sie zum Ski-Alpin-Weltcup 2021/22 wissen

Für die alpinen Skirennfahrer geht es wieder um die Titel in Gesamtweltcup und Disziplinen-Wertung. Was sind die Highlights der Saison? Wer sind die Stars? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Noch vor dem Saison-Start in Sölden am 23. und 24. Oktober gibt es schlechte Nachrichten beim Deutschen Ski-Verband: Star-Fahrer Thomas Dreßen wird wohl weite Teile der Saison verpassen. Das gab er Mitte Oktober bekannt. Dennoch kann Ski-Deutschland gebannt auf die neue Saison gucken, nachdem bei der WM im Frühjahr gleich mehrere Fahrer und Fahrerinnen mit Medaillen überraschten. Zumal es in diesem Winter ein absolutes Highlight gibt: Die Olympischen Winterspiele in Peking. Das müssen Sie sonst noch zur neuen Weltcup-Saison wissen:

Wann startet der Ski-Alpin-Weltcup 2020/21?

Der Saisonauftakt der alpinen Skisportler findet traditionell im österreichischen Sölden statt. Wie im vergangenen Jahr eröffnen die Damen die Wettkämpfe mit dem Riesenslalom traditionell auf dem Rettenbachgletscher in Österreich. Auftakt ist am 23. Oktober 2021 und damit eine Woche später als im Vorjahr. Die Herren starten am 24. Oktober ebenfalls mit dem Riesenslalom in Sölden.

Anders als in der vergangenen Saison werden dieses Jahr auch wieder Zuschauer an den Rennstrecken erlaubt sein.

Wo endet der Ski-Alpin-Weltcup 2021/22?

Nachdem die Vorsaison das Weltcup-Finale in Lenzerheide in der Schweiz gefeiert wurde, wird es in dieser Saison im französischen Courchevel stattfinden. Vom 14. bis 20. März 2022 werden die Stars der Szene in dem Dorf gastieren.

Wie viele Weltcup-Rennen und Weltcup-Stationen gibt es in der Saison 2021/22?

Bei den Herren sind für die Saison insgesamt 38 Weltcup-Rennen in 19 Orten angesetzt. Die Damen bestreiten mit 38 Wettkämpfen vier mehr als im Vorjahr und haben mit 19 Orten auch eine Weltcupstation mehr, da sie in Levi (Finnland) Slaloms austragen werden. Einzelne Wettbewerbe können allerdings aufgrund der Wetterlage oder auch wegen des unberechenbaren Corona-Infektionsgeschehens und schwankender Reiseverbote ausfallen.

Anders als in der vergangenen Saison gibt es in diesem Jahr auch wieder die traditionellen Speed-Auftaktrennen in Nordamerika. Die Männer beginnen Ende November in Lake Louise in Kanada, die Frauen in Killington in den USA.

Außerdem findet vom 6. bis 19. Februar 2022 die olympischen Skirennen in Yanqing in der Nähe von Peking statt.

  • Wintersport-Saison 2021/22 : Das ist der DSV-Kader im Ski Alpin der Herren
  • Wintersport-Saison 2021/22 : Das ist der DSV-Kader im Ski Alpin der Damen
  • Nach Laura Dahlmeiers Karriereende ruhen die
    Favoriten, TV-Übertragung, Highlights : Das müssen Sie zur Wintersportsaison wissen

Hier halten wir Sie über alle Entwicklungen in der Ski-Alpin-Saison 2021/22 auf dem Laufendenden: Alle News zum aktuellen Ski-Alpin-Weltcup.

Wie beeinflusst die Corona-Pandemie den alpinen Ski-Weltcup? Welche Corona-Regeln gibt es und was ändert sich wegen der Corona-Krise in den Abläufen?

Die Corona-Lage hat sich ein wenig entspannt, die meisten Weltcup-Orte planen auch wieder mit Zuschauern. Es könnte allerdings Probleme bei den Wettkämpfen im kanadischen Lake Louise geben, denn in Kanada dürfen momentan nur doppelt Geimpfte einreisen. Bei einigen Teams sind die Athleten jedoch nur einmal geimpft oder genesen. Die Teilnehmer und Zuschauer müssen sich auf spontane Änderungen einstellen.

Die Athleten und Athletinnen werden wie schon in der Vorsaison regelmäßig auf Corona getestet.

Wer sind die Stars im deutschen Ski-Alpin-Kader 2021/22?

Der große Star des deutschen Teams ist sicherlich der Abfahrer Thomas Dreßen. Allerdings droht er weite Teile des Weltcup-Winters nach einer Operation im Frühjahr zu verpassen. Die Rennen in Nordamerika lässt er in jedem Fall aus, auch in Gröden wird er noch nicht am Start stehen. Nach den WM-Medaillen in der vergangenen Saison ist das deutsche Männer-Speedteam aber breit aufgestellt. Mit Andreas Sander und Romed Baumann sind starke Fahrer auch in diesem Jahr wieder Anwärter auf Podestplatzierungen. Zudem liegen die Hoffnungen bei den Technikern auf Linus Strasser und Stefan Luitz.

Bei den Frauen blickt alles auf die WM-Medaillen-Gewinnerin Kira Weidle. Von ihr erhoffen sich die Verantwortlichen den nächsten Schritt in den Speed-Wettbewerben und noch konstantere Leistungen. Ansonsten das deutsche Damen-Team eher dünn aufgestellt. Klare Podest-Hoffnungen fehlen auch im zweiten Jahr nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg.

Das ist der Herren-Kader 2021/22 im Ski Alpin des Deutschen Skiverbandes.

Das ist der Damen-Kader 2021/22 im Ski Alpin des Deutschen Skiverbandes.

Wer sind die internationalen Stars und die Favoriten auf den Weltcup-Sieg?

Beste Chancen auf den Gewinn des Gesamtweltcupsbei den Herren haben Vorjahressieger Alexis Pinturault (Frankreich) und Henrik Kristoffersen (Norwegen). Und auch der Norweger Aleksander Aamodt Kilde gehört zu den Favoriten.

Bei den Frauen wird der Sieg wohl nur über Mikaela Shiffrin (USA) gehen. Aber natürlich ist Dauerkonkurrentin Petra Vlhova eine ernstzunehmende Gegnerin. Genauso wie die Italienerin Federica Brignone. Zudem ruhen die Hoffnungen der Schweizer auf Lara Gut-Berahmi.

Welche Disziplinen gibt es beim Ski Alpin?

Beim Ski Alpin wird zwischen den technischen Disziplinen (Slalom, Riesenslalom und Parallel-Events) und den Speed-Wettbewerben (Abfahrt, Super-G) unterschieden. In den technischen Disziplinen finden bei den Herren in der Saison 2021/22 19 Rennen statt, in den Speed-Disziplinen 18 Wettbewerbe. In diesem Jahr haben die Veranstalter wieder ein Gleichgewicht zwischen Technikern und Speed-Spezialisten hergestellt, nachdem zuletzt die Techniker im Vorteil waren.

Bei den Damen finden in dieser Saison 18 Weltcup-Wettbewerbe in den Speed-Disziplinen Abfahrt und Super G statt. 19 Rennen sollen in den technischen Disziplinen gefahren werden.

Hier stellen wir alle Ski-Alpin-Disziplinen vor.

Die Kombination ist auch in diesem Jahr gestrichen – nur bei den Olympischen Spielen wird sie gefahren. Besonders beliebt bei den Zuschauern sind der technisch anspruchsvolle Slalom sowie die rasanten und spektakulären Abfahrten. Besonders das prestigeträchtige Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel sowie die Abfahrt in Wengen in der Schweiz ziehen die Fans vor Ort und vor dem TV an.

Ski-Alpin-Termine 2021/22 und Highlights bei den Herren

Der Januar ist und bleibt der Highlight-Monat für die Skirennfahrer und die alpinen Skifans. Direkt nacheinander finden dann die traditionsreichen Weltcup-Wochenenden in Wengen (Schweiz/ab 14. Januar 2022) und im österreichischen Kitzbühel (ab 21. Januar 2022) statt. Zudem stehen in Schladming (25. Januar 2022) und Adelboden prestigeträchtige Technik-Rennen auf dem Programm.

Das Hahnenkammrennen in Kitzbühel, die Streif, ist das vielleicht anspruchsvollste Rennen der Welt. In dieser Saison gibt es gleich zwei Abfahrten für die Stars der Szene. Auch ein Slalom wird in Kitzbühel ausgetragen. 

Der absolute Höhepunkt findet in diesem Jahr allerdings im Februar in China statt: Die Olympischen Winterspiele. Vom 6. Februar bis 19. Februar geht es in Yanqing um Gold, Silber und Bronze.

Hier finden Sie alle Termine im Ski-Alpin-Weltcup 2021/22 der Herren.

Ski-Alpin-Termine 2021/22 und Highlights bei den Damen

Ähnlich wie bei den Männern geht es auch bei den Frauen im Januar zu den traditionellen Höhepunkten einer Saison. Abfahrt und Super-G in Cortina d’Ampezzo, eine Woche später das gleiche Schauspiel in Garmisch-Partenkirchen. Das Äquivalent der Frauen zum Slalom-Spektakel der Männer in Schladming findet in Flachau statt – allerdings schon am 11. Januar 2022.

Außerdem gehören die Rennen in St. Moritz (ab dem 11. Dezember 2021) atmosphärische wie sportlich für Sportlerinnen und Skifans zu den Höhepunkten im Rennkalender der Damen 2021/22.

Der absolute Höhepunkt ist aber auch bei den Damen Olympia. Das erste Rennen bestreiten sie am 7. Februar – es wird ein Riesenslalom sein.

Hier finden Sie alle Termine im Ski-Alpin-Weltcup 2021/22 der Damen.

Wo wird Ski Alpin 2021/22 im TV übertragen?

ARD und das ZDF wechseln sich auch 2021/22 bei der Übertragung von Weltcup-Wochenende zu Weltcup-Wochenende ab. Wie nah die Reporter wieder an die Stars der Szene herankommen werden, wird sich zeigen. Denn auch im alpinen Skizirkus werden weiterhin Abstandregeln gelten. Auch Eurosport überträgt die Ski-Alpin-Weltcups live.

Wo läuft der Ski-Alpin-Weltcup 2021/22 im Live-Stream?

Wegen Terminüberschneidungen können nicht alle Weltcup-Rennen live im TV gezeigt werden. ARD und ZDF übertragen die Weltcup-Rennen auch im Live-Stream in ihren Mediatheken. Sie stellen zudem Live-Ticker zur Verfügung. Durch die Live-Übertragung im TV bei Eurosport sind die Weltcups 2021/22 auch im Live-Stream beim Sport-Streamingdienst Dazn zu sehen.

Ergebnisse und Weltcup-Stände der Ski-Alpin-Saison 2021/22

Wie viele Rennen kann US-Star Mikaela Shiffrin in der Saison 2020/21 gewinnen? In welchen Disziplinen tritt die Weltmeisterin an und können die Slowakin Petra Vlhova oder Italiens Sofia Goggia ihr in einigen Weltcup-Rennen den Sieg streitig machen? Wer gewinnt bei den Herren? Kann der junge Norweger Henrik Kristoffersen seiner Favoritenrolle diesmal gerecht werden?

Hier finden Sie alle Ergebnisse der Rennen und den Stand in den Weltcup-Wertungen der einzelnen Disziplinen und im Gesamtweltcup 2021/22:

Renn-Ergebnisse im Ski-Alpin

Gesamtweltcup-Stände

Wer hat die meisten Weltcupsiege beim Ski Alpin?

Bei den Alpinen Herren hält der Schwede Ingemar Stenmark den Rekord bei den meisten Weltcup-Siegen. Stenmark stand während seiner Karriere, die von 1974 bis 1989 dauerte 86 Mal ganz oben auf dem Siegerpodium. 46 Siege davon landete er im Riesenslalom, 40 im Slalom.

Auf Platz zwei folgt der 2019 zurückgetretene Österreicher Marcel Hirscher, der zwischen 2009 und 2019 in 67 Weltcup-Rennen zum Sieg fuhr. 32 Mal gewann er um Riesenslalom, 34 Mal im Slalom und einmal im Super-G. Sein Landsmann Herrmann Maier fuhr zwischen 1997 und 2009 insgesamt 54 Siege ein. 15 davon in der Abfahrt, 24 im Super-G, 14 im Riesenslalom und einen in der Alpinen Kombination.

Bei den Damen ist Lindsey Vonn die Rekordhalterin. Die US-Amerikanerin stand 82 Mal in Weltcup-Rennen ganz oben auf dem Podium. In den Jahren zwischen 2004 und 2019 gewann der US-Superstar 43 Abfahrten, zwei Slaloms, vier Riesenslaloms, fünf Alpine Kombinationen und 28 Mal im Super-G. Hinter ihr liegt ihre Landsfrau Mikaela Shiffrin. Der junge US-Star hat seit 2012 bereits 69 Weltcup-Siege gefeiert. 45 davon allein im Slalom, zwölf im Riesenslalom, fünf im Parallelrennen, vier im Super-G, zwei in der Abfahrt und einen in der Kombination. Vor zwei Jahren hat sie damit Bdie Österreicherin Annemarie Moser-Pröll, die zwischen 1970 und 1980 auf 62 Weltcup-Siege kam, überholt. 36 davon gewann die Österreicherin in der Abfahrt, 16 im Riesenslalom, drei im Slalom und sieben in der Kombination.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Disziplinen im Ski Alpin

(dör/jg)