Ski alpin: Damen-Weltcup in St. Anton abgesagt

Ski alpin: Damen-Weltcup in St. Anton abgesagt

Immer mehr Wintersportveranstaltungen fallen der frühlingshaften Witterung zum Opfer. Am Sonntag sagte der Ski-Weltverband FIS den für den 9. und 10. Januar geplanten alpinen Weltcup in St. Anton ab. Betroffen in dem ehemaligen WM-Ort in Österreich sind eine Abfahrt und ein Super-G der Frauen.

Die Schnee-Bedingungen seien für Freizeit-Skifahren geeignet, nicht aber für die perfekte Präparierung einer Weltcup-Piste, hieß es in einer Pressemitteilung. Eine Entscheidung über eine mögliche Ersatzveranstaltung werde in Kürze fallen.

Auch die beiden Slalom-Rennen in Zagreb (3. Januar/Frauen, 6. Januar/Männer) scheinen akut gefährdet. Die für Sonntag geplante obligatorische Schneekontrolle in Kroatien wurde auf Montag verschoben.

  • Porträt : Das ist Lindsey Vonn

Neben den Alpinen macht das Wetter unter anderem auch den Biathleten zu schaffen. Vor Weihnachten war wegen Schneemangels und hoher Temperaturen der Weltcup in Oberhof abgesagt worden.

(sid)