Wintersport: Ricco Groß trainiert Österreichs Biathlon-Herrren

Vertrag für zwei Jahre: Ricco Groß trainiert Österreichs Biathlon-Herrren

Der Deutscher war zuletzt Cheftrainer des russischen Teams. Nun soll der einstige Weltmeister und vierfache Olympiasieger die Österreicher zu Titeln führen.

Ricco Groß wird wie erwartet neuer Cheftrainer der österreichischen Biathlon-Männer. Der 47-jährige gebürtige Sachse tritt damit die Nachfolge von Reinhard Gösweiner an und wird als Verantwortlicher das Weltcup-Team 1 mit den Top-Athleten um Julian Eberhard, Simon Eder und Dominik Landertinger betreuen.

Groß erhielt einen Zweijahresvertrag bis 2020, wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Mittwoch mitteilte. Sein Co-Trainer wird der Österreicher Ludwig Gredler. „Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. Die österreichische Mannschaft hat zuletzt etwas an Boden verloren. Jetzt geht es darum das Potenzial der insgesamt sehr erfahrenen Mannschaft voll auszuschöpfen und junge Athleten an die Weltspitze heranzuführen“, sagte Groß in einer Verbandsmitteilung.

Der viermalige Olympiasieger und neunmalige Weltmeister hatte zuvor nach drei Jahren seine Arbeit als Cheftrainer der russischen Skijäger beendet. Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang waren die Russen wegen des Staatsdoping-Skandals nur mit einem Mini-Aufgebot am Start gewesen.

Seine Trainertätigkeit startete der Wahl-Ruhpoldinger Groß 2010 bei den deutschen Biathletinnen als Disziplin-Trainer. Nach der schwachen Olympia-Saison 2013/14 arbeitete Groß im IBU-Cup-Team, ehe er nach Russland ging.

(rentdpa)
Mehr von RP ONLINE