1. Sport
  2. Wintersport
  3. Biathlon

Biathlon-WM 2017 ohne Franziska Preuß

Biathlon : WM-Aus für Franziska Preuß

Ohne Staffel-Weltmeisterin Franziska Preuß werden die deutschen Biathleten die am Donnerstag in Hochfilzen beginnenden Titelkämpfe bestreiten. Die 22-Jährige muss aus gesundheitlichen Gründen passen.

"Es ist natürlich extrem bitter, dass ich nicht bei der WM dabei bin. Nachdem ich in diesem Winter immer wieder gesundheitliche Probleme hatte, war ich eigentlich ganz zuversichtlich, dass ich zumindest in Hochfilzen wieder fit und gesund am Start stehen kann", erklärte Preuß in einer Mitteilung des Deutschen Skiverbandes (DSV) vom Montag.

Wegen mehrerer Infekte hatte sie in diesem Winter bereits sieben Einzelrennen auslassen müssen und bei den Weltcups in Pokljuka, Oberhof und bei der WM-Generalprobe in Antholz gefehlt. "Leider hat mir mein Körper letzte Woche erneut deutliche Zeichen gegeben, dass es einfach nicht geht", schrieb die 22-Jährige am Montagabend auf ihrer Facebook-Seite. Sie habe einen Rückfall erlitten, sei nicht richtig gesund. "In der Verfassung tue ich weder mir noch der Mannschaft einen Gefallen."

Auf eine Nachnominierung wurde zunächst verzichtet.
Weltcup-Spitzenreiterin Laura Dahlmeier, Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Antholz-Siegerin Nadine Horchler gehören bei der Weltmeisterschaft in Hochfilzen (9. bis 19. Februar) zum Damen-Team. Benedikt Doll, Florian Graf, Erik Lesser, Arnd Peiffer und Simon Schempp starten bei den Männern.

(dpa)