Biathlon: Gabriela Koukalova pausiert auch in der nächsten Saison

Biathlon-Star: Koukalova pausiert auch in der nächsten Saison

Die ehemalige Gesamtweltcupsiegerin Gabriela Koukalova aus Tschechien wird auch in der nächsten Biathlon-Saison nicht an den Start gehen.

"In diesem Moment kann ich mir absolut nicht vorstellen, irgendwann noch einmal zurückzukehren", sagte die 28-Jährige am Wochenende dem Nachrichtenportal Sport.cz. Vielleicht werde ihr der Sport aber in einem Jahr oder in zwei Jahren fehlen, fügte die einstige Hauptkonkurrentin der siebenmaligen Weltmeisterin Laura Dahlmeier hinzu.

Koukalova hatte wegen Problemen mit der Achillessehne und der Wadenmuskulatur auf die Teilnahme an den Winterspielen in Pyeongchang verzichtet und die Weltcup-Saison 2017/2018 komplett ausgelassen. 2014 in Sotschi hatte Koukalova zweimal Olympia-Silber gewonnen.

  • Biathlon : Dahlmeier-Konkurrentin Koukalova fehlt bei Olympia
  • Dahlmeier-Konkurrentin : Koukalova fehlt offenbar bei Olympia

Tschechische Medien berichteten zudem über Differenzen Koukalovas mit dem Verband, was die Trainingsmethoden angeht, die möglicherweise zu einer Überlastung geführt hätten. "Ich bin nicht beleidigt, ich beschuldige niemanden und werde keinen Schmutz auf den Biathlon werfen", sagte die 17-malige Weltcupsiegerin am Rande einer Frühlings-Reinigungsaktion, deren Schirmherrin die Skijägerin ist.

(dpa)