Skispringen: Richard Freitag in Lillehammer Fünfter

Skispringen: Richard Freitag in Lillehammer Fünfter

Die deutschen Skispringer sind bereits bei Halbzeit der Raw-Air-Tour chancenlos zurück. Am Dienstag vergab Richard Freitag eine sehr gute Ausgangsposition nach dem ersten Durchgang. Er rutschte nach Platz vier im ersten Durchgang trotz eines 141,5 Meter-Satzes noch auf Rang fünf ab, weil er eine Sicherheitslandung hinlegte und dabei viele Punkte verlor.

Seinen 28. Weltcup-Sieg feierte Kamil Stoch. Der Olympiasieger aus Polen baute damit seine Führung im Weltcup-Gesamtklassement sowie in der Gesamtwertung der Raw-Air-Tour weiter aus. Stoch siegte mit Weiten von 141,5 und 141 Metern klar mit 27,7 Punkten Vorsprung vor seinem Teamkollegen David Kubacki. Dritter wurde der Norweger Robert Johansson. Karl Geiger wurde Elfter, Olympiasieger Andreas Wellinger belegte Rang 13.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE