Eisschnelllauf: Patrick Beckert verzichtet auf Meisterschaft

Eisschnelllauf: Patrick Beckert verzichtet auf Meisterschaft

Top-Favorit Patrick Beckert verzichtet am Wochenende auf einen Start bei den deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Eisschnellläufer in Berlin. Grund ist der lange Zeit entzündete Knöchel, dem er über Weihnachten eine mehr als dreiwöchige Ruhepause gönnte.

"Ich will jedes Risiko vermeiden, um bei der WM topfit zu sein", sagte der WM-Dritte aus Erfurt, der als Medaillenhoffnung der Deutschen bei der WM im russischen Kolomna (11.-14. Februar) gilt. "Ich fühle mich fit. Der Knöchel ist ganz gut verheilt. Aber im Moment kann ich nur eine Trainingseinheit pro Tag auf dem Eis absolvieren", sagte der Thüringer am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Da in Berlin aber der Vierkampf und somit zwei Rennen pro Tag auf dem Programm stehen, will Beckert nun lieber in seiner Heimstadt einen Testlauf über 5000 Meter bestreiten. "Ich würde sonst die Gefahr eingehen, dass sich der Knöchel neu entzündet", sagte der Meister über 1500 und 5000 Meter, der sich zum Jahreswechsel auf Radrollen und mit Krafttraining fit gehalten hat.

(dpa)