Feuer in Umspannwerk: Olympia-Bobbahn in Sotschi bei Brand schwer beschädigt

Feuer in Umspannwerk: Olympia-Bobbahn in Sotschi bei Brand schwer beschädigt

Auf der Olympia-Bobbahn Sanki von den Winterspielen 2014 in Sotschi hat es am Dienstag gebrannt. Russische Medien veröffentlichten Fotos von der beschädigten Anlage im Bergort Krasnaja Poljana.

The Sochi Winter Olympic track, where @TheYarnold won gold, badly damaged by a fire.
Safety concerns raised in Jan. pic.twitter.com/3xqBlEdc4x

— Nick Hope (@NickHopeTV) 26. April 2016"In einem Umspannwerk nahe der Strecke hat es einen Brand gegeben", zitierte das Online-Magazin yugtimes.com einen Sprecher der Regionaldirektion des Katastrophenministeriums Emercom.

  • Olympia 2014 : Po-Blitzer bei russischer Bob-Pilotin

Das Feuer habe einen "Bereich von sechs Quadratmetern beschädigt" und sei innerhalb weniger Minuten unter Kontrolle gebracht worden. Menschen seien nicht zu Schaden gekommen. Fotos auf der Seite blogsochi.ru legten allerdings die Vermutung nahe, dass es doch größere Beschädigungen gegeben haben könnte. Zugleich verwies das Portal auf Dokumente aus dem Januar, wonach das Emercom die Beseitigung von 32 Sicherheitsmängeln an der Bahn angemahnt habe.

Auf der Sanki-Anlage wurden bei den Winterspielen 2014 die Wettbewerbe im Bob, Rodeln und Skeleton ausgetragen. Die deutschen Rodler gewannen seinerzeit alle vier Goldmedaillen. Im Februar hatte der Rodel-Weltcup auf der Bahn Station gemacht, 2017 sollen hier die Bob- und Skeleton-WM stattfinden.

(sid)