1. Sport
  2. Wintersport
  3. Andere

Skeleton: Jungk Vierter beim Weltcup in Innsbruck/Igls

Skeleton : Jungk Vierter beim Weltcup in Innsbruck/Igls

Axel Jungk aus Oberbärenburg ist beim letzten Skeleton-Weltcup vor der Heim-WM zeitgleich mit dem Letten Tomass Dukurs auf Rang vier gefahren. Nach zwei Läufen hatte er am Freitag in Innsbruck/Igls 1,08 Sekunden Rückstand auf Dukurs' Bruder Martins.

Auf Rang zwei kam der russische Olympiasieger Alexander Tretjakow vor dem Südkoreaner Sungbin Yun. Christopher Grotheer aus Oberhof landete zwei Wochen vor der WM am Königssee auf Platz sechs, Alexander Gassner aus Winterberg wurde eine Woche nach seinem ersten Podiumsplatz als Dritter diesmal Neunter. Im Gesamtweltcup übernahm Martins Dukurs, der in beiden Läufen Bahnrekord fuhr und die Bestmarke auf 51,88 Sekunden verbesserte, wieder die Führung mit 1437 Zählern. Zweiter nach sechs von insgesamt sieben Stationen ist Yun mit 1413 Punkten. Jungk bleibt Dritter mit 1280 Zählern.

(dpa)