Eiskunstlauf: Nicole Schott Zehnte beim Grand Prix in Grenoble

Grand Prix in Grenoble: Eiskunstläuferin Schott Zehnte

Die zweimalige deutsche Eiskunstlauf-Meisterin Nicole Schott (Essen) ist mit Platz zehn im Kurzprogramm in den Grand Prix im französischen Grenoble gestartet. Die 21-Jährige stürzte bei der Ausführung eines dreifachen Rittbergers und sammelte mit ihrer Vorstellung nur 55,54 Punkte.

Beste vor der Kür am Samstag war die kanadische WM-Zweite Kaetlyn Osmond (69,05) vor der Russin Maria Sotskowa (67,79). "Im Training funktioniert der Sprung immer, aber bei jedem zweiten Wettbewerb geht er daneben, ich weiß auch nicht, warum. Alles andere hat gepasst, dafür habe ich auch Pluspunkte bekommen", sagte Schott.

(sid)