6:8 gegen Russland: Deutsche Curler mit sechster WM-Niederlage

6:8 gegen Russland: Deutsche Curler mit sechster WM-Niederlage

Die deutschen Curler haben bei der WM in Las Vegas die sechste Niederlage im siebten Spiel hinnehmen müssen und damit ihr selbst gestecktes Ziel bereits früh verpasst. Das Team um Skip Alexander Baumann (Schwenningen) verlor gegen Russland 6:8 und liegt mit nur einem Sieg auf dem letzten Platz der 13 teilnehmenden Teams.

Im Vorfeld hatten die Deutschen gehofft, das Turnier mit einer positiven Sieg-Niederlage-Bilanz abschließen zu können. Das ist bei noch fünf ausstehenden Spielen nicht mehr zu schaffen. Für die Olympischen Spiele in Pyeongchang hatten sich weder die deutschen Männer noch die deutschen Frauen qualifiziert. Die deutschen Curlerinnen hatten bei ihrer WM im März nur den vorletzten Platz belegt. Erstmals bei einer WM schaffen sechs Mannschaften den Sprung in die Play-offs. Die beiden besten Teams sind direkt für das Halbfinale gesetzt, die weiteren vier Mannschaften spielen die beiden verbleibenden Plätze im Semifinale untereinander aus.

(sid)
Mehr von RP ONLINE