Tom Kühnhackl gewinnt mit Pittsburgh Penguins

Eishockey in der NHL: Kühnhackl gewinnt mit Pittsburgh gegen Tampa Bay

Die Pittsburgh Penguins um Nationalspieler Tom Kühnhackl haben in der nordamerikanischen NHL einen Heimsieg gefeiert. Der Stanley-Cup-Champion setzte sich am Samstag (Ortszeit) mit 5:2 (3:0, 1:1, 1:1) gegen die Tampa Bay Lightning durch.

Matchwinner für die Penguins war Kapitän Sidney Crosby. Der 30 Jahre alte Superstar aus Kanada machte ein starkes Spiel und erzielte zwei Tore.

Kühnhackls Nationalmannschafts-Kollege Tobias Rieder kassierte mit den Arizona Coyotes hingegen eine Niederlage in eigener Halle. Gegen die Vegas Golden Knights mussten sich die Coyotes mit 2:4 (0:0, 0:3, 2:1) geschlagen geben. Arizona bleibt mit 15 Punkten aus 26 Spielen weiterhin das schlechteste Team der gesamten Liga.

Im kalifornischen Derby gingen die Anaheim Ducks um Verteidiger Korbinian Holzer als Verlierer vom Eis. Das Team verlor das Auswärtsspiel gegen die Los Angeles Kings mit 1:2 (1:0, 0:0, 0:1, 0:1) nach Penaltyschießen. Für den 29-jährigen Holzer war es der neunte Spiel-Einsatz in der aktuellen Spielzeit.

Die Washington Capitals holten den dritten Sieg nacheinander. Das Team aus der US-Hauptstadt gewann gegen die Toronto Maple Leafs 4:2 (2:0, 1:0, 1:2). Capitals-Star Alexander Owetschkin führte seine Mannschaft mit einem Hattrick fast im Alleingang zum Auswärtssieg gegen das Team aus Kanada. Der deutsche Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam dabei nicht zum Einsatz.

Die New York Islanders konnten ebenfalls ihren dritten Sieg in Serie feiern. Das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn bezwang die Ottawa Senators knapp mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1). Torhüter Thomas Greiss und Verteidiger Dennis Seidenberg kamen beim Auswärtsspiel in der kanadischen Hauptstadt nicht zum Einsatz.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Tom Kühnhackl

(dpa)
Mehr von RP ONLINE