Pittsburgh Penguins verlieren ohne verletzten Tom Kühnhackl gegen Colorado

NHL: Pittsburgh verliert ohne verletzten Kühnhackl gegen Colorado

Ohne den verletzten Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl haben die Pittsburgh Penguins in der nordamerikanischen NHL die zweite Niederlage nacheinander kassiert. Der Stanley-Cup-Champion musste sich am Montag (Ortszeit) den Colorado Avalanche mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) geschlagen geben.

Der 25-jährige Landshuter verpasste aufgrund einer Oberkörperverletzung das zweite Spiel in Serie. Mit 35 Punkten aus 32 Spielen liegen die Penguins im Mittelfeld der Eastern Conference.

Die New York Islanders mit den beiden Deutschen Thomas Greiss und Dennis Seidenberg konnten hingegen einen Sieg verbuchen. Das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn besiegte die Washington Capitals 3:1 (1:0, 2:0, 0:1). Der 36-jährige Seidenberg absolvierte sein zwölftes Spiel der aktuellen Spielzeit. Nationaltorhüter Greiss kam nicht zum Einsatz. Torhüter-Kollege Philipp Grubauer ersetzte Stammkeeper Braden Holtby nach etwas mehr als 21 Spielminuten und dem dritten Gegentreffer im Tor der Hauptstädter.

  • NHL : Pittsburgh gewinnt ohne verletzten Kühnhackl
  • NHL : Pittsburgh siegt ohne verletzten Kühnhackl gegen Carolina

Die Anaheim Ducks gingen ebenfalls als Sieger vom Eis. Ohne Verteidiger Korbinian Holzer setzten sich die Südkalifornier mit 3:2 (1:1, 1:0, 1:1) gegen die Carolina Hurricanes durch. Der 29-jährige Holzer stand zuletzt am 29. November auf dem Eis.

(dpa)