1. Sport
  2. US-Sport
  3. NHL

Philipp Grubauer bleibt beim NHL-Comeback ohne Gegentreffer

Torhüter pariert 21 Schüsse : Grubauer bleibt nach Corona-Zwangspause ohne Gegentreffer

Philipp Grubauer ist bei seinem Comeback in der NHL ohne Gegentor geblieben. Der Rosenheimer gewann mit den Colorado Avalanche 3:0 gegen die San Jose Sharks und parierte nach seiner Corona-Zwangspause alle 21 Schüsse auf sein Tor.

Der deutsche Nationaltorhüter Philipp Grubauer hat nach seiner Corona-Zwangspause ein erfolgreiches Comeback in der Eishockey-Profiliga NHL gegeben. Beim 3:0-Heimsieg seiner Colorado Avalanche gegen die San Jose Sharks parierte der Goalie alle 21 Schüsse auf sein Tor.

„Es hat sich angefühlt, als sei es lange her gewesen, dass ich gespielt habe. Im ersten Drittel war ich offensichtlich etwas eingerostet. Es war hart im ersten Drittel, wurde besser im zweiten um im dritten habe ich mich wieder gefühlt wie normal“, sagte Grubauer.

Der Rosenheimer hatte zuletzt am 12. April für die bereits für die Play-offs qualifizierten Avs gespielt, danach befand er sich nach einem positiven Coronatest im COVID-19-Protokoll. Der 29-Jährige verbuchte seinen sechsten Shutout der Saison. Colorado liegt mit 68 Punkten auf Rang zwei der West Division.

(sid/dpa)