NHL: Tom Kühnhackl und die Pittsburgh Penguins starten mit Kantersieg

NHL-Play-offs: Kühnhackl feiert Kantersieg - Rieder verliert unglücklich

Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins zum Play-off-Auftakt in der nordamerikanischen NHL einen deutlichen Heimsieg gefeiert. Mit 7:0 (3:0, 2:0, 2:0) fegte der Stanley-Cup-Champion die Philadelphia Flyers aus der Halle. Tobias Rieser und die Los Angeles Kings starteten mit einer Niederlage.

Penguins-Star Sidney Crosby (30. Minute/48./51) verbuchte gegen den Lokalrivalen den dritten Playoff-Hattrick seiner Karriere.

Torhüter Matt Murray feierte mit 24 Paraden seinen fünften Playoff-Shutout. Durch den Erfolg liegt der Titelverteidiger in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0 in Führung. Das zweite Spiel der Serie wird am Freitag ebenfalls in Pittsburgh ausgetragen.

  • NHL : Grubauer zum Play-off-Start im Washington-Tor
  • NHL-Play-offs : Dämpfer für Kühnhackls Penguins - LA Kings 0:2 zurück

Nationalspieler Tobias Rieder kassierte mit den Los Angeles Kings eine knappe Auswärtsniederlage. Die Südkalifornier mussten sich den Vegas Golden Knights mit 0:1 (0:1, 0:0, 0:0) geschlagen geben. Für die Golden Knights war es der erste Play-off-Sieg der Vereinsgeschichte. Das Team aus der US-Glücksspielstadt Las Vegas ist erst seit dieser Saison in der NHL vertreten. Den Treffer zum historischen Sieg erzielte Vegas-Verteidiger Shea Theodore bereits in der vierten Spielminute. In der Best-of-Seven-Serie liegt Vegas nach dem Erfolg mit 1:0 in Führung. Das zweite Spiel wird am Freitag ebenfalls in Las Vegas ausgetragen.

Die Winnipeg Jets kamen zum den ersten Playoff-Sieg in ihrer Vereinsgeschichte. Die Kanadier besiegten die Minnesota Wild vor heimischer Kulisse 3:2 (0:0, 1:0, 2:2). Den entscheidenden Treffer zum historischen Erfolg erzielte Winnipegs Joe Morrow in der 53.
Minute. In der Best-of-Seven-Serie steht es somit 1:0 für die Jets.

(dpa)