NHL: Tobias Rieder feiert ersten Sieg mit Los Angeles Kings

Eishockey in der NHL: Rieder feiert ersten Sieg mit Los Angeles

Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder hat mit den Los Angeles Kings seinen ersten Sieg gefeiert. Der Flügelstürmer, der nach seinem Wechsel von den Arizona Coyotes zu den Kings zunächst zwei Niederlagen hatte hinnehmen müssen, siegte mit den Kings 3:2 nach Verlängerung gegen die Vegas Golden Knights.

Mit nun 73 Punkten belegt der Stanley-Cup-Sieger von 2012 und 2014 in der nordamerikanischen Profiliga NHL einen Wildcard-Platz für die Play-offs im Westen.

Grubauer verliert mit Washington

Eine deutliche Niederlage erlitt hingegen Nationaltorhüter Philipp Grubauer mit den Washington Capitals. Trotz einer starken Leistung Grubauers verlor das Team um den russischen Superstar Alexander Owetschkin mit 1:5 bei den Columbus Blue Jackets. Grubauer wurde schon im ersten Drittel beim Stand von 1:4 für den unglücklichen Braden Holtby eingewechselt und wehrte sämtliche 18 Schüsse auf sein Tor ab.

Trotz der Niederlage belegen die Capitals (77 Punkte) im Osten immer noch einen Play-off-Platz.

(sid)