1. Sport
  2. US-Sport
  3. NHL

NHL sperrt Sharks-Stürmer Kane wegen gefälschtem Impfnachweis

21 spiele ohne Bezahlung : NHL sperrt Sharks-Stürmer Kane wohl wegen gefälschtem Impfnachweis

Die NHL scheint einen Corona-Skandal zu haben: Der Starstürmer Evander Kane soll seinen Impfnachweis gefälscht haben. Nun wurde er lange gesperrt.

Eishockey-Profi Evander Kane ist für 21 Spiele der nordamerikanischen Liga NHL gesperrt worden. Der Flügelstürmer der San Jose Sharks verstieß gegen das von der Liga vorgeschriebene Corona-Protokoll.

Sein Klub bestätigte am Montag (Ortszeit): „Wir wurden davon in Kenntnis gesetzt, dass Evander Kane für die Nichteinhaltung der Sicherheitsprotokolle für 21 Spiele ohne Bezahlung gesperrt wurde. Wir sind extrem enttäuscht und werden Evanders Status nicht weiter kommentieren, bevor die verhängte Sperre abgelaufen ist.“

Der 30-Jährige, gegen den in der Vergangenheit wegen Glücksspielvorwürfen ermittelt worden war, sprach von einem Fehler, der aufrichtig bedauere und für den er die Verantwortung übernehme. „Während meiner Suspendierung werde ich weiterhin an Beratungsgesprächen teilnehmen, die mir helfen sollen, in Zukunft bessere Entscheidungen zu treffen“, erklärte er.

Kane fehlte bereits beim Trainingscamp der Sharks und verpasste auch den Saisonauftakt gegen die Winnipeg Jets. Er ist am 30. November gegen die New Jersey Devils wieder spielberechtigt.

US-Medien hatten zuvor bereits berichtet, dass der 31 Jahre alte Kane mit einem gefälschten Impfzertifikat aufgefallen sei, das er der Liga und seinem Klub vorgelegt habe. Als Impfnachweis werden in den USA simple und handschriftlich ausgefüllte Papierkarten ausgegeben.

In der NHL gibt es keine Impfpflicht, geimpfte Spieler unterliegen aber weitaus geringeren Einschränkungen. Unter anderem dürfen sie ohne Quarantäne zu Spielen nach Kanada einreisen.

(dör/SID)