NHL-Play-offs: Boston und St. Louis starten mit Siegen ins Viertelfinale

NHL-Play-offs : Boston und St. Louis starten mit Siegen ins Viertelfinale

Der sechsmalige Stanley-Cup-Sieger Boston Bruins ist mit einem Sieg in die Viertelfinal-Serie der NHL-Play-offs gestartet. Nationalspieler Philipp Grubauer startet mit Colorado Avalanche in der Nacht zu Samstag in die Best-of-Seven-Serie.

Die Boston Bruins haben den Siegeszug der Columbus Blue Jackets in den Play-offs der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gestoppt. Im Viertelfinal-Auftaktspiel besiegten die Bruins das Team aus Ohio mit 3:2 nach Verlängerung und fügten Columbus die erste Niederlage in der K.o.-Runde zu. Im zweiten Viertelfinale in der Nacht zu Freitag siegten die St. Louis Blues in Spiel eins gegen die Dallas Stars mit 3:2.

Zum Matchwinner für Boston im heimischen TD Garden avancierte Charlie Coyle mit seinem Treffer in der sechsten Minute der Overtime. Der Bruins-Stürmer hatte bereits in der regulären Spielzeit getroffen. Boston hatte im Achtelfinale die Toronto Maple Leafs mit 4:3 ausgeschaltet, Columbus überraschend Top-Favorit Tampa Bay Lightning (4:0) bezwungen.

Stanley-Cup-Sieger Philipp Grubauer startet mit der Colorado Avalanche erst in der Nacht zu Samstag in die Best-of-Seven-Serie gegen die San Jose Sharks. Dann beginnt auch für den zweimaligen Champion Tom Kühnhackl das Viertelfinale mit den New York Islanders gegen die Carolina Hurricanes.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE