NHL: Philipp Grubauer gewinnt deutsche Duell gegen Dominik Kahun

NHL : Grubauer siegt im deutschen Duell mit Kahun

Nationaltorwart Philipp Grubauer hat das deutsche NHL-Duell mit Dominik Kahun gewonnen und ist den Play-offs ein Stück näher gekommen. Thomas Greiss und Tom Kühnhackl sind bereits einen Schritt weiter. Leon Draisaitl muss zittern.

Mit der Colorado Avalanche besiegte der Rosenheimer die Chicago Blackhawks mit dem Olympia-Silbermedaillengewinner Kahun 4:2 und kletterte in der Western Conference auf den letzten Wild-Card-Platz.

J.T. Compher, Colin Wilson, der Schweizer Sven Andrighetto und Derick Brassard erzielten die Tore für die Gastgeber. Chicagos Kapitän Jonathan Toews und Erik Gustafsson überwanden Grubauer, der seinen 15. Sieg der Saison verbuchte.

Leon Draisaitl und Tobias Rieder unterlagen mit den Edmonton Oilers 3:4 nach Verlängerung gegen die Ottawa Senators. Edmonton zog nach Punkten mit Chicago gleich, die Chancen auf die Play-offs werden aber immer geringer. Draisaitl bereitete mit seinem 52. Assist der Saison das 2:2 durch Connor McDavid vor und steht jetzt bei 95 Scorerpunkten.

Für die Play-offs planen können Thomas Greiss und Tom Kühnhackl. Beim 4:2-Sieg der New York Islanders bei den Philadelphia Flyers waren sie allerdings nur Zuschauer. Sieben Runden vor Schluss haben die Islanders beruhigende neun Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Play-off-Platz.

Boston Bruins lösen Play-off-Ticket

Die Boston Bruins haben sich mit einem 7:4 bei den Florida Panthers für die Play-offs qualifiziert. Für die Bruins war es der vierte Sieg in Folge. Im Osten sind damit zwei Plätze vergeben, Tampa Bay Lightning hatte das Ticket als erstes Team der Eastern Conference gelöst.

Im Westen stehen die Calgary Flames, die San Jose Sharks und die Winnipeg Jets bereits als Teilnehmer der Entscheidungsrunde fest.

(ako/sid)
Mehr von RP ONLINE