NHL: Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers kassieren zweite Niederlage in Folge

Eishockey in der NHL : Draisaitl und Edmonton kassieren zweite Niederlage in Folge

Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers haben die zweite Niederlage in Folge in der NHL kassiert. Für die anderen deutschen Eishockey-Profis lief es nicht viel besser.

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers haben in der nordamerikanischen NHL die zweite Pleite in Folge kassiert. Die Kanadier mussten sich bei den Minnesota Wild mit 0:3 (0:3, 0:0, 0:0) geschlagen geben. Der 23 Jahre alte Draisaitl blieb ohne Scorer-Punkt. Minnesotas Eric Staal überzeugte mit zwei Toren (12. Minute/13.) und einem Assist beim Heimerfolg seines Teams.

"Wenn Du gegen ein verzweifelt ankämpfendes Team spielst, musst Du selbst verzweifelt kämpfen. Dafür hatten wir aber keinen Sprit im Tank", sagte Oilers Coach Dave Tippett.

Die Pittsburgh Penguins zogen derweil auswärts gegen die Florida Panthers mit 2:4 (0:0, 1:2, 1:2) den Kürzeren. Nationalspieler Dominik Kahun blieb ohne Zählbares. Für die Pens war es die zweite Niederlage in Folge.

Verteidiger Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks kamen bei den Nashville Predators mit 1:6 (0:2, 0:2, 1:2) unter die Räder. Der 31-jährige Münchener wartet weiter auf seinen ersten Scorer-Punkt der aktuellen Saison.

Tobias Rieder und die Calgary Flames verloren in eigener Halle gegen die Washington Capitals 3:5 (0:0, 2:3, 1:2). Der 26-jährige Rieder (60.) sorgte mit seinem ersten Saisontreffer für den 3:5-Endstand.

Die San Jose Sharks verloren ohne Liga-Neuling Lean Bergmann gegen die Buffalo Sabres mit 3:4 (2:0, 0:2, 1:1, 0:1) nach Verlängerung.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Leon Draisaitl

(dpa/old)