NHL: Leon Draisaitl gewinnt deutsches Duell gegen Tobias Rieder

Eishockey in der NHL: Draisaitl gewinnt deutsches Duell gegen Rieder

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat das deutsche NHL-Duell gegen Tobias Rieder für sich entschieden. Der Kölner gewann mit den Edmonton Oilers bei den Arizona Coyotes 4:2 (2:2, 0:0, 2:0) und holte nach zuletzt drei Niederlagen in Serie wieder einen Sieg.

Mit 41 Punkten bleiben die Oilers weit hinter den Playoff-Plätzen. Rieders Coyotes sind mit 26 Zählern abgeschlagenen Letzter. Draisaitl bereitete mit seiner 24. Saison-Vorlage das wichtige 3:2 durch Darnell Nurse (44. Minute) vor. Nurse traf bereits nach 15 Minuten für Edmonton, Patrick Maroon (20.) und Ryan Nugent-Hopkins (60.) schossen die weiteren Tore für die Kanadier. "Das waren extrem wichtige zwei Punkte für uns", sagte Oilers-Trainer Todd McLellan.

"Nur der Start war nicht gut." Brad Richardson (3.) und Josh Archibald (4.) brachten die Coyotes schnell 2:0 in Führung. Danach zeigte das Draisaitl-Team eine Reaktion.

  • Eishockey in der NHL : Draisaitl-Gala bei Oilers-Sieg
  • Deutsche in der NHL : Draisaitl trifft und siegt im deutschen Duell gegen Rieder

Torhüter Philipp Grubauer erlebte bei seinem 15. Einsatz einen Last-Second-Sieg seiner Washington Capitals bei den Carolina Hurricanes. Capitals-Profi Jay Beagle sorgte 1,3 Sekunden vor dem Ende für den Siegtreffer zum 4:3 (1:1, 1:1, 2:1). Grubauer parierte 36 von 39 Schüssen der Hurricanes. Washington bleibt mit 59 Punkten auf Rang eins in der Metropolitan Division.

(dpa)