NHL: Leon Draisaitl erzielt 90. Scorerpunkt für Edmonton Oilers gegen die Arizona Coyotes

Bei Oilers-Sieg gegen Arizona : Draisaitl gelingt 90. Scorerpunkt

Beim 3:2-Erfolg der Edmonton Oilers gegen die Arizona Coyotes gelingt Leon Draisaitl sein 90. Scorerpunkt. Dem Kölner bleiben noch elf Hauptrundenspiele, um die 100-Punkte-Marke zu erreichen.

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat den Edmonton Oilers mit einer Vorlage zum Sieg gegen die Arizona Coyotes in der nordamerikanischen Profiliga NHL verholfen und damit seinen 90. Scorerpunkt der Saison erzielt. Beim 3:2-Erfolg nach Verlängerung leitete der 23-Jährige den Treffer zum 2:1 ein.

Damit hat der Kölner 42 Tore und 48 Assists auf dem Konto. Draisaitl bleiben noch elf Hauptrundenspiele, um die 100-Punkte-Marke zu erreichen.

Entscheidender Spieler war Edmontons Superstar Connor McDavid, der an allen drei Treffern direkt beteiligt war. Nach seinem Treffer zum 1:0 bereitete der 22 Jahre alte Kanadier die erneute Führung von Matt Benning direkt vor und erzielte in der Verlängerung den Siegtreffer.

Draisaitls Nationalmannschaftskollege Dominik Kahun kann mit den Chicago Blackhawks wieder auf eine Play-off-Teilnahme hoffen. Dank eines starken Corey Crawford im Tor, der 48 Paraden zeigte, sowie den Treffern von Connor Murphy (4.) und Brendan Perlini (45.) gewannen die Blackhawks 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) bei den Montreal Canadiens. Damit liegt Chicago mit fünf Zählern Rückstand auf die Playoff-Plätze auf Rang zehn in der Western Conference.

Die Los Angeles Kings, bei denen Ex-Bundestrainer Marco Sturm als Co-Trainer fungiert, unterlagen den Florida Panthers 3:4 (1:1, 0:1, 2:2) und bleiben das Schlusslicht im Westen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Leon Draisaitl

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE