NHL: Dominik Kahun verliert mit Chicago Blackhawks gegen die Nashville Predators

Eishockey in der NHL : Kahun und Chicago verlieren gegen Nashville nach Verlängerung

Im Jahr 2019 läuft es noch nicht rund bei Dominiki Kahun und den Chicago Blackhawks. Gegen die Nashville Predators setzt es die vierte Niederlage im fünften Spiel.

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun hat mit den Chicago Blackhawks in der nordamerikanischen NHL die zweite Niederlage in Serie kassiert. Das Team aus Illinois musste sich am Mittwoch (Ortszeit) in eigener Halle den Nashville Predators knapp mit 3:4 (1:2, 1:1, 1:0, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben.

Chicagos Artem Anisimov schickte das Spiel mit seinem 3:3-Ausgleichstreffer in der 58. Minute in die Overtime. Dort sorgte allerdings Nashvilles Filip Forsberg nach genau einer Minute für die Entscheidung zugunsten der Gäste. Der 23-jährige Kahun blieb ohne Scorer-Punkt.

Die Mannschaft aus dem US-Staat Illinois kassierte im fünften Spiel in 2019 damit ihre vierte Niederlage. Die Play-offs geraten für die Blackhawks, derzeit Sechster (40 Punkte) der Central Division, nach etwas mehr als der Hälfte der "Regular Season" in immer größere Entfernung.

Die Colorado Avalanche um Nationaltorhüter Philipp Grubauer unterlagen bei den Calgary Flames 3:5 (2:2, 0:1, 1:2). Der 27-jährige Rosenheimer, der am Vortag beim 4:7 gegen die Winnipeg Jets sechs Gegentreffer kassierte, kam dabei nicht zum Einsatz. Trotz der zweiten Auswärtspleite in Folge bleibt Colorado mit 48 Punkten weiter Siebter im Westen.

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE