NHL: Alexander Owetschkin zieht mit Washington Capitals ins Finale um den Stanley Cup ein

Play-offs in der NHL: Owetschkin zieht mit Capitals ins Finale um den Stanley Cup ein

Die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben zum ersten Mal seit 1998 wieder das Stanley-Cup-Finale erreicht.

Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte am Mittwoch (Ortszeit) die Tampa Bay Lightning im entscheidenden siebten Spiel der Halbfinalserie klar 4:0 (1:0, 2:0, 1:0).

Capitals-Stürmer Alexander Owetschkin brachte die Gäste bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Andre Burakovsky (29. Minute/37.) erhöhte den Spielstand mit seinen beiden Toren im zweiten Spielabschnitt auf 3:0. Für den Endstand sorgte Nicklas Backstrom (57.), der den Puck ins leere Tor der Gastgeber schob.

Washingtons Schlussmann Braden Holtby feierte mit 29 Paraden seinen zweiten Shutout in Folge. In der Best-of-Seven-Serie setzte sich Washington am Ende mit 4:3 nach Spielen durch.

Im Stanley-Cup-Finale trifft Washington auf das Überraschungsteam der Vegas Golden Knights. Die Mannschaft aus der Wüste Nevadas gewann ihre Halbfinalserie gegen die Winnipeg Jets mit 4:1 nach Spielen. Das erste Spiel der Endspiel-Serie wird am Montag in der US-Glücksspielstadt Las Vegas ausgetragen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE