NHL: Alexander Owetschkin zieht mit Washington Capitals ins Finale um den Stanley Cup ein

Play-offs in der NHL: Owetschkin zieht mit Capitals ins Finale um den Stanley Cup ein

Die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben zum ersten Mal seit 1998 wieder das Stanley-Cup-Finale erreicht.

Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte am Mittwoch (Ortszeit) die Tampa Bay Lightning im entscheidenden siebten Spiel der Halbfinalserie klar 4:0 (1:0, 2:0, 1:0).

Capitals-Stürmer Alexander Owetschkin brachte die Gäste bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Andre Burakovsky (29. Minute/37.) erhöhte den Spielstand mit seinen beiden Toren im zweiten Spielabschnitt auf 3:0. Für den Endstand sorgte Nicklas Backstrom (57.), der den Puck ins leere Tor der Gastgeber schob.

  • 4:1 in der Serie gegen Winnipeg : NHL-Neuling Vegas zieht ins Finale um den Stanley Cup ein

Washingtons Schlussmann Braden Holtby feierte mit 29 Paraden seinen zweiten Shutout in Folge. In der Best-of-Seven-Serie setzte sich Washington am Ende mit 4:3 nach Spielen durch.

Im Stanley-Cup-Finale trifft Washington auf das Überraschungsteam der Vegas Golden Knights. Die Mannschaft aus der Wüste Nevadas gewann ihre Halbfinalserie gegen die Winnipeg Jets mit 4:1 nach Spielen. Das erste Spiel der Endspiel-Serie wird am Montag in der US-Glücksspielstadt Las Vegas ausgetragen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE