1. Sport
  2. US-Sport
  3. NHL

NHL: Ex-Kapitän Linden wird Präsident bei Vancouver Canucks

NHL : Ex-Kapitän Linden wird Präsident bei Vancouver Canucks

Der langjährige Kapitän Trevor Linden wird neuer Präsident bei den Vancouver Canucks in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. "Ich bin vor 26 Jahren nach Vancouver gekommen und niemals weggegangen", sagte der 43-Jährige, der in 1506 NHL-Spielen 966 Scorerpunkte gesammelt hat, "ich liebe diese Stadt.

Sie ist meine Heimat, und die Canucks waren immer ein großer Teil meiner Familie." Linden, der 2008 seine Karriere beendet hatte, wurde einen Tag nach dem Rauswurf des General-Managers Mike Gillis in sein neues Amt berufen. Wichtigste Aufgabe für den neuen Canucks-Boss ist deshalb auch die Suche nach dessen Nachfolger. "Sie hat bereits begonnen", sagte Linden. Der Stanley-Cup-Finalist von 2011 hat erstmals seit sechs Jahren die Play-offs verpasst. Der frühere Mittelstürmer war 1988 als Nummer zwei von den Canucks beim Junioren-Draft gezogen worden. 16 seiner 19 NHL-Spielzeiten bestritt er im Vancouver-Trikot, zwischenzeitlich spielte er kurz für die New York Islanders, die Montreal Canadiens und die Washington Capitals. Seine Rückennummer 16 wurde nicht mehr vergeben, sein Trikot unter der Hallendecke aufgehängt. Mit Kanada gewann Linden 1991 WM-Silber, zudem nahm er an den Olympischen Spielen 1998 in Nagano teil.

(sid)