Eishockey in der NHL: Philipp Grubauer und Colorado Avalanche schlagen Arizona Coyotes

Kampf um die NHL-Playoffs : Überragender Grubauer sichert Avalanche-Sieg gegen Arizona

Die Colorado Avalanche haben im Kampf um die NHL-Playoffs einen Big Point gelandet. Beim 3:2-Sieg gegen die Arizona Coyotes war ein Deutscher Mann des Spiels.

Im Kampf um die Playoffs in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL haben der deutsche Nationaltorhüter Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche am Freitag (Ortszeit) einen wichtigen Heimsieg eingefahren. Dank des 3:2 (0:0, 2:0, 0:2, 1:0)-Erfolgs nach Penaltyschießen gegen die Arizona Coyotes festigt Colorado den achten Platz in der Western Conference, der zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt. Die Avalanche, die derzeit drei Punkte vor Arizona liegen, haben noch vier Spiele vor sich.

Grubauer zeigte mit 42 Paraden eine starke Leistung. Den entscheidenden Alleingang verwandelte Nathan MacKinnon.

Die Anaheim Ducks, bei denen der deutsche Verteidiger Korbinian Holzer unter Vertrag steht, unterlagen mit 1:6 (1:1, 0:2, 0:3) bei den Calgary Flames. Holzer stand 18:33 Minuten auf dem Eis.

Während die Flames, bei denen Sean Monahan zwei Tore vorbereitete und zweimal selbst erfolgreich war, die Tabelle im Westen anführen, liegt Anaheim auf dem vorletzten Platz. Die Ducks werden die Playoffs verpassen. Das Ticket für die K.-o.-Runde gelöst haben derweil die Vegas Golden Knights und die St. Louis Blues.

(lt/dpa)
Mehr von RP ONLINE