Der ehemalige NHL-Torwart Ray Emery ist ertrunken

Todesursache geklärt: Der ehemalige NHL-Torwart Emery ist ertrunken

Die kanadische Polizei hat den Tod des ehemaligen Eishockeytorwarts und Stanley-Cup-Siegers Ray Emery als tragischen Unfall eingestuft. Emery war am Sonntag im Alter von 35 Jahren in seiner kanadischen Heimatstadt Hamilton ertrunken.

Die Polizei schloss nach ihren Ermittlungen Fremdeinwirkung beim Tod von Ray Emery aus. "Am Montag wurde eine Autopsie durchgeführt. Die Ergebnisse bestätigten, dass der Tod von Ray Emery durch Ertrinken eingetreten ist. Ein Verbrechen wurde ausgeschlossen. Damit werden die Ermittlungen eingestellt", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Emery wurde am Sonntag von seinen Freunden als vermisst gemeldet, nachdem er während eines Schwimm-Ausfluges am Hafen der Stadt verschwunden war. Sein Körper wurde ungefähr 18 Meter entfernt von der Stelle von Tauchern gefunden, an der er ins Wasser gesprungen war. Reanimierungsversuche blieben erfolglos.

Emery hatte elf Jahre in der nordamerikanischen Profiliga NHL gespielt und 2013 mit den Chicago Blackhawks den Stanley Cup gewonnen. "Die Chicago Blackhawks haben mit großer Trauer die Nachricht über den Tod von Ray Emery aufgenommen", teilte der Klub in einer Stellungnahme mit: "Die Blackhawks werden sich an Ray als glühenden Wettkämpfer, tollen Teamkollegen und Stanley-Cup-Champion erinnern."

(rent/sid)