1. Sport
  2. US-Sport
  3. NFL

US-Sport kompakt in NFL, NBA, NHL: Panthers holen Quarterback Baker Mayfield​

US-Sport kompakt : Panthers holen Quarterback Mayfield

Während die meisten Europäer schlafen, geht es in den nordamerikanischen Profiligen hoch her. Was in der Nacht beim American Football, Basketball und Eishockey passiert ist.

Football: Quarterback Mayfield wechselt zu den Panthers

Quarterback Baker Mayfield wechselt innerhalb der Football-Profiliga NFL von den Cleveland Browns zu den Carolina Panthers. Dies teilte die Franchise aus dem US-Bundesstaat North Carolina mit. Mayfield (27) muss bei den Panthers noch den Medizincheck bestehen, ehe er seinen Vertrag unterschreiben kann.

Bei den Browns war Mayfield zuletzt degradiert worden, das Team hatte Skandal-Quarterback Deshaun Watson verpflichtet. Wann und ob der 26-Jährige allerdings tatsächlich für Cleveland spielen wird, ist noch offen.

Mehr als 20 Frauen haben gegen Watson Vorwürfe wegen angeblicher sexueller Belästigung erhoben, strafrechtlich wird der Spielmacher zwar nicht mehr verfolgt, ihm drohen aber immer noch mehrere Zivilklagen. Zudem behält sich die Liga vor, Watson zu sperren. Eine Entscheidung diesbezüglich steht noch aus.

Mayfield soll die Panthers wieder zum Erfolg führen, in den vergangenen vier Jahren verpasste das Team jeweils die Play-offs.

Eishockey: NHL startet in Nordamerika am 11. Oktober

Die NHL wird ihre ersten Spiele der neuen Saison auf nordamerikanischen Boden am 11. Oktober austragen. Dann kommt es zur Neuauflage des diesjährigen Finals in der Eastern Conference zwischen Tampa Bay Lightning und den New York Rangers. Am selben Tag treffen die Vegas Golden Knights auf die Los Angeles Kings.

Der Stanley-Cup-Champion Colorado Avalanche steigt erst am 12. Oktober in die kommende Spielzeit ein, das Team um den deutschen Center Nico Sturm trifft in der ersten von 82 Partien zu Hause auf die Chicago Blackhawks. Traditionell eröffnet normalerweise der Titelverteidiger die Saison, doch die Ball Arena ist am 11. Oktober mit einem Konzert belegt.

Der offizielle Startschuss der neuen Saison fällt in diesem Jahr ohnehin im tschechischen Prag. Schon zuvor hatte die NHL festgelegt, dass sich in der tschechischen Hauptstadt die Nashville Predators und die San Jose Sharks am 7. und 8. Oktober gegenüber stehen. Die beiden Duelle werden die ersten NHL-Spiele in Europa seit 2019 sein. Im finnischen Tampere sind zudem zwei Partien zwischen der Avalanche und den Columbus Blue Jackets am 4. und 5. November geplant.

  • National Football League : Alle Super-Bowl-Sieger seit 1967
  • Phil Scales (r.), Trainer des Mönchengladbacher
    Gladbachs Footballer bleiben ungeschlagener Tabellenführer : Wolfpack feiert dank Laufspiel Derbysieg über die Riders
  • Die ersten beiden Spiele in der
    „NFL kann uns nicht nochmal zumachen“ : Zweiter Anlauf für Rhein Fire – Zurück um zu bleiben

Basketball: Rudy Gobert wechselt zu den Timberwolves

Der französische Basketballstar Rudy Gobert schließt sich in der nordamerikanischen Profiliga NBA wie erwartet den Minnesota Timberwolves an. Die Wolves bestätigten am Mittwoch, dass sie den 30-Jährigen im Tausch gegen vier Spieler ihres Kaders, die Draft-Rechte an Center Walker Kessler und fünf Erstrundenpicks zwischen 2023 und 2029 erworben haben.

Center Gobert, der dreimal als bester Defensivspieler in der NBA ausgezeichnet wurde, gab am vergangenen Samstag in den Sozialen Netzwerken seinen Abschied von Utah Jazz nach neun Jahren bekannt.

Gobert soll in Minnesota einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen, der mit insgesamt 205 Millionen Dollar (rund 196 Millionen Euro) dotiert ist. Der beste Rebounder der abgelaufenen Spielzeit trifft bei den Wolves in Karl-Anthony Towns auf einen weiteren ligaweit gefürchteten Big Man. Der „Stifle Tower“ hat Berichten zufolge einer Vertragsverlängerung über vier Jahre und 224 Millionen Dollar zugestimmt.

(RP/SID/dpa)