1. Sport
  2. US-Sport
  3. NFL

US-Sport kompakt in NFL, NBA, NHL: Kleber steht mit den Mavericks in den Conference Finals​

US-Sport kompakt : Kleber steht mit den Mavericks in den Conference Finals

Während die meisten Europäer schlafen, geht es in den nordamerikanischen Profiligen hoch her. Was in der Nacht beim American Football, Basketball und Eishockey passiert ist.

Basketball: Max Kleber und Daniel Theis stehen in den Conference Finals

Der Titeltraum lebt: Die Die Texaner gewannen das entscheidende Spiel sieben bei Hauptrundenprimus Phoenix Suns mit 123:90 und entschieden die best-of-seven-Serie mit 4:3 für sich. Superstar Luka Doncic überragte mit 35 Punkten und zehn Rebounds.

„Es ist einfach unglaublich, ich habe keine Worte“, sagte Doncic, der mit seinem Team vor den Augen von Ikone Dirk Nowitzki bereits zur Halbzeit mit 30 Punkten Vorsprung geführt hatte (57:27). Beim Vorjahresfinalisten aus Arizona blieben die Ausnahmekönner Devin Booker (11 Punkte) und Chris Paul (10) deutlich hinter ihren Erwartungen zurück, Kleber verbuchte drei Zähler. Im Halbfinale trifft Dallas nun auf die Golden State Warriors um Steph Curry.

Freude auch bei Daniel Theis: Der Nationalmannschaftskollege von Kleber steht mit seinen Boston Celtics ebenfalls in den Conference Finals. Der Rekordchampion kegelte Titelverteidiger Milwaukee Bucks nach einer dominanten Vorstellung in Spiel sieben mit 109:81 aus dem Titelrennen.

Die Celtics konnten sich vor allem auf Jayson Tatum (23 Punkte) und Grant Williams (27) verlassen, bei den Bucks hatte nur Superstar Giannis Antetokounmpo etwas entgegenzusetzen (25 Punkte, 20 Rebounds). Theis blieb in sechs Minuten Spielzeit ohne Zähler. Auf dem Weg ins Finale bekommen es die Celtics nun mit den Miami Heat zu tun.

Eishockey: Draisaitl trifft mit den Oilers auf Calgary

Auf dem Weg zum begehrten Stanley Cup warten auf den deutschen Eishockey-Superstar Leon Draisaitl im NHL-Viertelfinale nun die Calgary Flames. Der kanadische Rivale der Edmonton Oilers setzte sich im entscheidenden siebten Spiel der ersten Play-off-Runde gegen die Dallas Stars mit 3:2 durch.

Johnny Gaudreau sorgte nach 15:09 Minuten in der Verlängerung für den umjubelten Siegtreffer der Flames. Draisaitls Oilers hatten sich im Achtelfinale ebenfalls knapp mit 4:3 gegen die Los Angeles Kings durchgesetzt.

Zudem schafften die New York Rangers gegen die Pittsburgh Penguins um Superstar Sidney Crosby den Sprung in die zweite Runde. Die Rangers gewannen das entscheidende siebte Spiel der Serie mit 4:3. Artemi Panarin sorgte mit seinem Treffer nach 4:46 Minuten in der Overtime für die Entscheidung im Madison Square Garden. New York trifft nun auf die Carolina Hurricanes.

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning spielt im Viertelfinale zudem gegen die Florida Panthers. Nationalspieler Nico Sturm und seine Colorado Avalanche treffen auf die St. Louis Blues.

(RP/SID/dpa)