1. Sport
  2. US-Sport
  3. NFL

Super Bowl 2021: American Football Regeln kurz erklärt - Spielablauf, Feld, Offense und Defense für Neulinge

Einfach erklärt : So funktioniert American Football

Die Regeln beim American Football sind umfangreich und wirken auf viele Zuschauer anfangs verwirrend. Wir erklären die wichtigsten Grundlagen, damit auch Neulinge das Spiel verstehen.

American Football ist eine Ballsportart, bei der zwei Teams gegeneinander antreten. Ziel ist es, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen und so das Spiel zu gewinnen. Die Spielzeit beträgt eine Stunde, aufgeteilt in vier Viertel von jeweils 15 Minuten. Gespielt wird mit einem länglichen ovalen Ball, der umgangssprachlich als „Ei“ bezeichnet wird, auf einem Spielfeld von 120 Yards Länge und etwa 53 Yards Breite.

Grundlegendes zum Spiel:

  • Grundgedanke des Spiels ist es, Raumgewinn zu erzielen. Links und rechts des Spielfeldes gibt es jeweils eine Endzone. Nur dort können Punkte erzielt werden.
  • Beide Mannschaften bestehen aus zwei Abteilungen: Offense und Defense. Das Team, das in Ballbesitz ist, hat seine Offense auf dem Spielfeld, das gegnerische die Defense. Beide bestehen aus jeweils elf Spielern. Ziel der Offense ist es, sich über das Feld bis zur gegnerischen Endzone vorzuarbeiten, um zu punkten. Ziel der Defense ist es, das zu verhindern und so den Ball für die eigene Offense zu erobern.
  • Die Offense hat vier Versuche (Englisch: Downs), um eine Distanz von 10 Yards zurückzulegen. Schafft die Offense das, bekommt sie weitere vier Downs für die nächsten 10 Yards. Gelingt das in vier Versuchen nicht, bekommt das gegnerische Team den Ball und so die Möglichkeit selbst zu punkten.
  • Es zählt nur die reine Spielzeit. Etwa nach Spielzügen oder bei Fouls wird die Uhr angehalten. So kommt es permanent zu Unterbrechungen.

So erzielt man Raumgewinn:

  • Die Offense hat zwei Möglichkeiten, um Raum zu gewinnen: Passen durch die Luft oder das Laufen mit dem Ball.
  • Ausgangspunkt eines Spielzugs ist meist der Spielmacher (Englisch: Quarterback), der den Ball entweder wirft, einem anderen Spieler für einen Lauf übergibt oder auch selbst läuft.
  • Das Spiel wird immer dort fortgesetzt, wo der Angreifer mit dem Ball gestoppt wurde.
  • Aufgabe der Defense ist es zwar in erster Linie den eigenen Raumverlust – etwa durch Tackles – möglichst gering zu halten. Doch auch die Defense kann einen Raumgewinn erzielen, indem sie die Angreifer zurückdrängt.
  • Ebenfalls ein Raumgewinn für die Defense entsteht durch eine Interception oder einen Fumble: Dabei erobert das Defense-Team den Ball von der angreifenden Mannschaft. Interception heißt es, wenn ein Pass aus der Luft abgefangen wird, bevor er den Boden berührt oder außerhalb des Spielfelds ist. Ein Fumble liegt vor, wenn ein Angreifer den Ball fallen lässt oder aus der Hand geschlagen bekommt bevor er selbst den Boden berührt oder im Aus ist. Diesen kann die Verteidigung dann aufnehmen. Bei beiden Formen wechseln Ballbesitz und Angriffsrecht auf die zuvor verteidigende Mannschaft.
  • Schafft die Offense den nötigen Raumgewinn von 10 Yards nach drei von vier Downs nicht beziehungsweise ist noch zu weit von der gegnerischen Endzone entfernt, um Punkte zu erzielen, folgt in der Regel der sogenannte Punt. Hierbei wird der vierte Versuch dazu verwendet, den Ball möglichst weit in die gegnerische Hälfte zu schießen. Dort wechselt dann das Angriffsrecht.

So erzielt man Punkte:

Gelingt es einem Team, den Ball in die gegnerische Endzone zu befördern, wird das mit Punkten belohnt. Je nach Art fallen diese unterschiedlich hoch aus und werden wie folgt vergeben:

  • Touchdown: Dieser liegt vor, wenn die Offense den Ball mittels eines Laufes oder eines Passes in die gegnerische Endzone transportiert. Für einen Touchdown gibt es sechs Punkte. Auch die Defense kann einen Touchdown erzielen, wenn sie den Ball durch eine Interception oder einen Fumble erobert und direkt in die gegnerische Endzone trägt.
  • Extra Point: Nach dem Erzielen eines Touchdowns erhält das das punktende Team einen weiteren Frei-Versuch. Dieser wird in der Regel als Schuss ausgeführt. Das bedeutet, ein Spieler schießt den Ball zwischen den beiden Torstangen am Ende der Endzone hindurch. Dieser Extra Point wird, wie der Name schon sagt, als ein Punkt gutgeschrieben.
  • Two Point Conversion: Selten nutzt ein Team seinen Frei-Versuch nach einem Touchdown dazu, einen zweiten Touchdown zu erzielen – den Ball also nochmal durch einen Pass oder Lauf in die Endzone zu bewegen. Gelingt das, wird das mit zwei Punkten belohnt. Einen weiteren Frei-Versuch gibt es danach jedoch nicht.
  • Field Goal: Diese Option hat die Offense, wenn sie nach drei von vier Versuchen zwar noch keine 10 Yards geschafft hat, sich aber schon in Reichweite des gegnerischen Tores befindet. In diesem Fall kann mit einem Schuss durch die Stangen des Tores hinter der gegnerischen Endzone ein Field Goal erzielt werden, das drei Punkte einbringt.
  • Safety Point: Die zweite Möglichkeit für die Defense zu punkten. Hierfür muss die Verteidigung das gegnerische Team bis in dessen eigene Endzone zurückdrängen und dort einen in Ballbesitz befindlichen Angreifer zu Fall bringen. Gelingt das, gibt es dafür zwei Punkte.

Fouls und weitere Regeln:

  • Das Spiel beginnt mit dem sogenannten Kick-Off, bei dem die Defense eines Teams den Ball so weit wie möglich in die Hälfte des Gegners schießt. Welches Team den Kick-Off ausführt, wird per Münzwurf entschieden. Die Aufgabe der Offense ist es, den Ball in der eigenen Hälfte zu fangen und möglichst weit zurück in Richtung gegnerischer Endzone zu transportieren. Die Defense, die den Kick-Off ausgeführt hat, versucht die Offense so früh es geht zu stoppen. Dort, wo dieser Stopp stattfindet, beginnt für die Offense die erste Angriffsserie von vier Versuchen des Spiels (Englisch: Drive).
  • Die vorderste Reihe der Offense (Englisch: Offensiv Line oder O-Line) hat die Aufgabe, ihren Quarterback zu schützen und ihm möglichste viel Zeit zu verschaffen, einen Pass- oder Lauf-Spielzug durchzuführen. Die Verteidiger versuchen ihrerseits, zum Quarterback durchzudringen und ihn zu Fall zu bringen. Gelingt ihnen das, spricht man von einem Quarterback Sack (Aussprache: „Säck“).
  • Beim Aufeinandertreffen von Offense und Defense kommt es zu viel Körperkontakt und regelmäßig zu Fouls. Findet ein Foul statt, wird eine gelbe Flagge von einem der Schiedsrichter aufs Feld geworfen. Der Spielzug wird jedoch zuerst beendet, erst danach wird das Foul bestraft. Die Strafen reichen von mehreren Yards Raumverlust über das Gewähren eines neuen ersten Versuchs bis hin zum Ausschluss eines Spielers und dem Wechsel des Angriffsrechts.
  • Das strenge Regelwerk überwachen vier bis sieben Schiedsrichter, die per Funk untereinander kommunizieren und ihre Entscheidungen über die Stadionlautsprecher mitteilen.
  • Ist der Trainer eines Teams mit einer Schiedsrichter-Entscheidung nicht einverstanden, hat er zweimal pro Spiel die Möglichkeit zur Challenge, indem er eine rote Flagge aufs Feld wirft. Dann überprüfen die Referees ihre Entscheidung anhand von Videobildern.
  • Jedes Team hat pro Halbzeit drei Auszeiten (Englische: Time-Outs). Auf diese Weise können die Trainer die Spieluhr anhalten – etwa um einen anderen Spielzug zu planen. Ebenfalls angehalten wird die Uhr beispielsweise, wenn ein Spieler mit dem Ball ins Aus läuft, ein Pass nicht gefangen wird, der Ballbesitz wechselt oder die Schiedsrichter eine Aktion abpfeifen.
  • Spielerwechsel in Offense und Defense sind zwischen den Spielzügen jederzeit möglich. So kommt es, dass eine Mannschaft aus bis zu 53 Spielern bestehen kann. Es dürfen jedoch immer nur höchstens elf Spieler pro Team gleichzeitig auf dem Platz stehen.
  • Wenn es nach 60 Minuten a vier Vierteln Unentschieden steht, geht es in die Overtime, die bis zu 15 Minuten dauert. Steht es nach Ablauf der Overtime noch Unentschieden, endet das Spiel in der regulären NFL-Saison mit Remis. In den K.o.-Spielen wie Playoffs und Super Bowl werden so lange weitere Overtimes angehängt bis ein Sieger feststeht.

Weitere wichtige Football-Begriffe von A bis Z haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Mehr zum Super Bowl finden Sie hier auf unserer Übersichtsseite.

Hier geht es zur Infostrecke: Die wichtigsten Regeln im American Football