1. Sport
  2. US-Sport
  3. NFL

Super Bowl 2019: Tom Brady denkt nicht an Abschied

Vor Super Bowl : Footballstar Brady denkt nicht an Abschied

Tom Brady steht mit den New England Patriots am Sonntag zum neunten Mal im Super Bowl. Der 41-Jährige könnte seine Karriere erhobenen Hauptes beenden. Daran denkt der Superstar aber nicht.

Footballstar Tom Brady denkt auch mit 41 Jahren nicht an einen Rückzug aus der NFL. Auf die Frage, wie groß die Wahrscheinlichkeit für ein Karriereende nach dem 53. Super Bowl am Wochenende sei, antwortete der Quarterback der New England Patriots im ESPN-Interview: "null".

"Ich sage das seit langer Zeit, ich wiederhole immer die gleiche Antwort. Aber niemand will mir glauben", so Brady: "Ich habe mir selbst ein Ziel gesetzt, die 45. Es ist sehr schwierig, das zu schaffen. Aber jedes Jahr ist hart."

Brady steht in der Nacht zum Montag (0.30 Uhr MEZ/ProSieben und DAZN) zum neunten Mal im Finale der US-Profiliga NFL (Hier geht’s zu unserem Liveblog zum Super Bowl). Gegen die Los Angeles Rams geht es in Atlanta/Georgia für ihn um seinen sechsten Meistertitel. Die Unterstützung der Patriots-Fans ist enorm. 35.000 kamen am Sonntag in Foxborough zur sogenannten "Super Bowl Rally", um die Mannschaft zu verabschieden.

"Wir sind noch hier", rief Brady immer wieder der Menge zu. Und Safety Patrick Chung versprach: "Wir treten ihnen in den Hintern." Trainer Bill Belichick war vom Andrang begeistert. "Das ist fantastisch. Einfach unglaublich. So viele haben uns noch nie verabschiedet."

(rent/sid)