Shaquem Griffin: Mit nur einer Hand auf dem Weg zum Football-Star

Shaquem Griffin: Mit nur einer Hand auf dem Weg zum Football-Star

Im Alter von vier Jahren wurde Shaquem Griffin die linke Hand amputiert. Nun steht er vor dem Sprung in die NFL.

Es war das Schlüsselerlebnis, das ihn bis heute antreibt. Shaquem Griffin war vier Jahre alt, als er es nicht mehr aushielt. Ein Gendefekt war die Ursache für eine Fehlbildung seiner linken Hand. Die bereitete ihm höllische Schmerzen. Also griff er kurzentschlossen zum Küchenmesser, um sich die Hand abzuschneiden. Seine Mutter konnte ihn rechtzeitig daran hindern. Ärzte erlösten den Knirps schließlich von seinen Qualen und amputierten die linke Hand.

Das war im Jahr 1999. In den folgenden 18 Jahren trotzte Shaquem Griffin allen Widerständen, arrangierte sich mit seinem Handicap und ging seinen Weg. Nun steht der 22-Jährige kurz vor der Erfüllung seines Traums: Ein Vertrag für die Football-Profiliga NFL.

Griffin durfte am sogenannten Combine teilnehmen - einem mehrtägigen Trainingscamp, in dem die besten Nachwuchstalente ihre athletischen Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen. Und er überzeugte. Beim Bankdrücken hievte er die über 100 Kilo schwere Hantel mehr als 20 Mal in die Höhe, mit einer speziellen Prothese am linken Unterarm konnte er die Hantelstange umklammern.

Dass Shaquem Griffin überhaupt so weit kam, hat er zu einem großen Teil seinem Vater zu verdanken. Dieser bevorzugte ihn nicht, sondern behandelte ihn so, wie seinen gesunden Zwillingsbruder Shaquill. "Er wollte nicht, dass ich irgendwelche Ausreden suche, warum ich den Ball nicht gefangen habe", sagte Shaquem in einem Interview. "Ich habe einige Bälle ins Gesicht bekommen, bevor ich gelernt habe, sie zu fangen." Shaquem und sein Zwillingsbruder schworen sich daraufhin eine Sache: Wir bleiben immer zusammen. Interessierte Colleges bekamen sie nur im Doppelpack. Die University of Central Florida schlug zu. Und Griffin überzeugte auch dort trotz seines Handicaps.

Nun gibt er alles dafür, beim Draft Ende April einen NFL-Vertrag zu erhalten. Denn er will wieder zu seinem Bruder: Shaquill spielt bereits seit einem Jahr für Seattle als Profi.

(pm)