Football: NFL verzeichnet zehn Prozent weniger Zuschauer 2017

Football: NFL verzeichnet zehn Prozent weniger Zuschauer 2017

Die US-Football-Liga NFL hatte in der abgelaufenen Hauptrunde der aktuellen Saison einen erheblichen Rückgang bei den TV-Zuschauern zu verzeichnen. Wie das Marktforschungsunternehmen Nielsen mitteilte, sanken die Einschaltquoten um 9,7 Prozent auf durchschnittlich 14,9 Millionen Zuschauer pro Übertragung.

Dennoch bleibt die NFL mit 20 unter den Top-30-Sendungen mit den höchsten Zuschauerzahlen 2017 weiter der TV-Treiber der USA. US-Präsident Donald Trump hatte die NFL immer wieder dafür kritisiert, dass viele Spieler beim Abspielen der US-Hymne aus Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt knien und die Zuschauer deswegen zu einem Boykott der Spiele aufgerufen. "Viele bleiben fern, weil sie unser Land lieben", schrieb Trump im September auf Twitter.

(sid)