NFL: Tom Brady wirft 500. Touchdown-Pass

Quarterback knackt historische Marke : Brady wirft 500. Touchdown-Pass bei Patriots-Sieg

Zum Auftakt des fünften Spieltages der US-Footballliga gewannen die New England Patriots gegen die Indianapolis Colts mit 38:24. Beim dritten Sieg in Serie knackte Patriots-Quarterback Tom Brady eine historische Marke.

Tom Brady hat mit den New England Patriots den dritten Sieg eingefahren. Zum Auftakt des fünften Spieltages stand aber nicht der 38:24-Sieg der New England Patriots gegen die Indianapolis Colts im Vordergrund, sondern eine historische Marke von Tom Brady.

Mitte des vierten Viertels warf der Superstar einen Touchdown-Pass auf Receiver Josh Gordon und stieg damit in einen elitären Kreis auf. Als erst dritter Quarterback der NFL-Geschichte gelang ihm in seiner Karriere der 500. Touchdown-Pass. Bisher war dies nur Peyton Manning (539) und Brett Favre (508) geglückt.

"Bei Meilensteinen wie diesen gibt es immer sehr viele Menschen, die durch ihre harte Arbeit dazu beitragen", sagte der 41-Jährige: "Ein Quarterback wirft schließlich nicht auf sich selbst." Neben den historischen 500 Pässen stellte Brady zudem einen NFL-Rekord auf. Der Quarterback hat in seiner Karriere nun mindestens 71 verschiedenen Spielern einen Touchdown-Pass gegeben und damit den 2007 zurückgetretenen Vinny Testaverde überholt.

Brady durfte sich zudem über die Rückkehr von Julian Edelman freuen. Der Wide Receiver war die ersten vier Partien wegen Dopings gesperrt gewesen und hatte die komplette vergangene Saison wegen eines Kreuzbandrisses verpasst.

"Wir wollten den Ball zu ihm bringen und er hat ein paar gute Spielzüge gemacht. Es war fantastisch, ihn wieder auf dem Feld zu haben", sagte Brady, der Edelman sieben Mal als Anspielstation nutzte. Bradys Lieblings-Passempfänger wurde vor allem durch seinen spektakulären Catch im Super Bowl 51 im vergangenen Jahr bei der legendären Aufholjagd gegen die Atlanta Falcons (34:28 n.V.) berühmt.

(old/sid)
Mehr von RP ONLINE