NFL: Nick Foles wechselt zu den Jacksonville Jaguars

Wechsel in der NFL: Foles wird Jaguars-Quarterback

Nick Foles wechselt von den Philadelphia Eagles zu den Jacksonville Jaguars. Der Quarterback erhält insgesamt 88 Millionen Dollar für vier Jahre. Sein Gehalt kann dank Prämien sogar auf bis zu 102 Millionen steigen.

Quarterback Nick Foles hat am Donnerstag einen Vier-Jahres-Vertrag bei den Jacksonville Jaguars aus der US-Profiliga NFL unterschrieben. Der Super-Bowl-Gewinner von 2018 erhält insgesamt 88 Millionen Dollar, die er mit Boni und Prämien noch auf bis zu 102 Millionen aufstocken kann. "Es ist super, nun offiziell ein Jaguar zu sein. Es war eine stressige Zeit, wenn man versucht den perfekten Ort zum Spielen zu finden", sagte der 30-Jährige.

Sein neuer Verein trennte sich im Zuge der Verpflichtung von Spielmacher Blake Bortles. Foles hatte die Philadelphia Eagles in der Saison 2017/18 als Ersatzmann zum ersten Super-Bowl-Triumph geführt und war in der vergangenen Spielzeit erneut für den verletzten Carson Wentz eingesprungen.

Mit Foles erreichte Philadelphia zumindest noch die Play-offs, scheiterte im Viertelfinale aber an den New Orleans Saints. Bei den Eagles wäre Foles nach wie vor die Nummer zwei hinter Wentz gewesen. "Heute ist einer der größten Tage überhaupt", sagte Foles bei seiner Vorstellung. "Bei einem Team zu spielen, das an dich glaubt, eine Organisation, die möchte, dass du sie anführst - das ist etwas, was ich nicht auf die leichte Schulter nehme", sagte Foles, der den Vertrag im Beisein seiner Ehefrau Tori unterzeichnete.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE