NFL: New Orleans Saints qualifizieren sich als erstes Team für die Play-offs

Thanksgiving-Day-Spieltag in der NFL : New Orleans als erstes Team in den Play-offs

Die New Orleans Saints haben sich als erstes Team der amerikanischen Football-Profiliga NFL für die Play-offs qualifiziert. Das Überraschungsteam der Buffalo Bills könnte nach einem weiteren überzeugenden Sieg bald nachziehen.

Der Super-Bowl-Champion von 2009 gewann am traditionellen Thanksgiving-Day-Spieltag sein fünftletztes Saisonspiel gegen die Atlanta Falcons mit 26:18 und sicherte sich damit zum dritten Mal in Serie den Titel in der NFC South Division.

Vier Fieldgoals von Wil Lutz sowie zwei Touchdowns von Taysom Hill führten die Saints vorzeitig zu ihrem achten Divisionstitel. "Es ist ein unglaubliches Gefühl. Wir werden das genießen", sagte Star-Quarterback Drew Brees. Der 40-jährige Brees knackte beim Heimsieg erst als zweiter Quarterback der NFL-Geschichte die Marke von insgesamt 10.000 Passversuchen und folgt damit auf Brett Favre (10.169).

Mit einer Bilanz von zehn Siegen und zwei Niederlagen ist New Orleans das drittbeste Team der gesamten NFL. Am Sonntag können mit Titelverteidiger New England Patriots und den San Francisco 49ers auch die beiden Teams mit der bislang besten Bilanz vorzeitig ihre Play-off-Teilnahme klarmachen. Im Vorjahr waren die Saints in der zweiten Play-off-Runde nach Verlängerung an den Los Angeles Rams gescheitert.

Die Buffalo Bills haben derweil einen weiteren überzeugenden Sieg gefeiert. Das Überraschungsteam der Saison gewann am Donnerstag (Ortszeit) auswärts gegen die Dallas Cowboys 26:15 (13:7).

Bills Quarterback Josh Allen verbuchte zwei Touchdowns (Pass, Lauf) und 231 Pass-Yards beim Auswärtserfolg seines Teams. Wide Receiver Cole Beasley überzeugte bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte mit 110 Yards. Cowboys Spielmacher Dak Prescott warf zwei Touchdown-Pässe und eine Interception.

Mit neun Siegen und drei Niederlagen belegt Buffalo den zweiten Platz in der AFC East. Dallas ist trotz sechs Niederlagen aus zwölf Spielen weiter an der Spitze der NFC East.

(ako/sid)