NFL: New England Patriots und San Francisco 49ers lassen Sieg auf erste Niederlage folgen

NFL : Patriots und 49ers lassen Sieg auf erste Niederlage folgen

Die New England Patriots um Star-Quarterback Tom Brady haben sich im Duell der NFL-Meister der beiden vergangenen Spielzeiten knapp bei den Philadelphia Eagles durchgesetzt.

Beim 17:10 kämpften die Patriots 14 Tage nach ihrer ersten Saisonpleite erneut mit Schwierigkeiten in der Offensive, Brady blieb ohne Touchdown-Pass, und das einzige und letztlich entscheidende Zuspiel in die Eagles-Endzone gelang dem eigentlichen Passfänger Julian Edelman.

Den Erfolg verdankte der sechsmalige Super-Bowl-Champion seiner herausragenden Defensivleistung, die Pats stellten ihre Bilanz damit auf neun Siege und eine Niederlage. Auch die San Francisco 49ers mit dem deutschen Linebacker Mark Nzeocha kehrten in die Erfolgsspur zurück, besiegten die Arizona Cardinals mit 36:26 und verbesserten sich auf ebenfalls neun Siege und eine Niederlage.

Eine Woche nachdem die bislang beeindruckende Saison der Kalifornier einen ersten Makel bekommen hatte, glänzte 49ers-Quarterback Jimmy Garoppolo mit vier Touchdown-Pässen und insgesamt 424 geworfenen Yards. Garoppolo ist nach Joe Montana und Steve Young erst der dritte 49ers-Spielmacher, der in einer Partie vier Touchdowns und über 400 Pass-Yards erreichte. San Francisco geriet zunächst mit 0:16 ins Hintertreffen, startete dann jedoch eine erfolgreiche Aufholjagd.

(eh/sid)