1. Sport
  2. US-Sport
  3. NFL

NFL-München 2022: Das sind die Tampa Bay Buccaneers

Die Teams beim NFL-Spiel in München : Das sind die Tampa Bay Buccaneers

Im November findet das erste NFL-Spiel auf deutschem Boden statt. Die Tampa Bay Buccaneers empfangen die Seattle Seahawks in der Münchener Allianz Arena. Wir stellen das prestigeträchtige Team aus Florida vor.

Zehnmal konnte er in den Super Bowl einziehen und dabei siebenmal gewinnen. Tom Brady ist nicht nur der Quarterback der Tampa Bay Buccaneers, sondern für viele NFL-Fans auch der GOAT, der Greatest of all time. Mit seinem Team empfängt der 45-Jährige am 13. November die Seattle Seahawks in München. Das Team aus Florida gilt als einer der absoluten Top-Favoriten auf den Titel, da sie durch die Bank mit Stars besetzt sind.

Neben Tom Brady sind Runningback Leonard Fournette und die Wide Receiver Julio Jones, Chris Godwin und Mike Evans Teil der Offensive. Ein Starensemble, bei dem bestenfalls die Los Angeles Rams, die Titelverteidiger der Lombardi-Trophäe, mithalten können. Nicht umsonst hatten die Buccaneers in der vergangenen Saison die beste Pass-Offensive der Liga. Quarterbacks und Wide Receiver produzierten die meisten Pass-Yards und die meisten Touchdowns in der NFL.

Aber auch die Defensive der „Bucs“ braucht sich nicht zu verstecken. Namen wie Shaquil Barrett, Lavonte David, Devin White und Vita Vea verbreiten bei den Offensiven der gegnerischen Mannschaften Angst und Schrecken. Auch das defensive Backfield, das dafür Sorge trägt, dass die Pass-Offensive des Gegners gestört wird, hat sich in der vergangenen Saison stark verbessert. Nach den Buffalo Bills und den New England Patriots hat die Mannschaft aus Tampa Bay die drittwenigsten Yards pro Passversuch zugelassen.

NFL Saison 2022/23: Alle Infos zur neuen Saison

Letztes Jahr scheiterten die Tampa Bay Buccaneers in den Play-offs in der Divisonal-Round knapp an den späteren NFL-Champions, den LA Rams. Damit das in diesem Jahr nicht wieder passiert, konnten sich die Buccaneers noch weiter verstärken. Mit Julio Jones wurde ein Passfänger verpflichtet, der vor wenigen Jahren noch als einer der drei besten Spieler auf seiner Position galt. In den vergangenen beiden Jahren konnte er nicht sein volles Potenzial entfalten, da er immer wieder verletzt war und nie richtig in Tritt gekommen ist.

Wenn das Team Schwächen hat, dann ist es die Lauf-Offensive. Diese lag in der zurückliegenden Saison nur auf Platz 26 von 32 in der NFL. Nur 1672 Yards konnten in den 17 Spielen der regulären Saison auf den Rasen gebracht werden, was sicherlich damit zu tun hat, dass Tom Brady nicht der mobilste Quarterback ist. Die besten Teams der Liga in dieser Statistik, haben nämlich häufig einen laufstarken Quarterback. Auch die Lauf-Defensive war nur auf Platz 17, obwohl sie in den Jahren zuvor eine der besten der Liga war.

  • Filip Lazarov (rechts) ist nun Trainer
    Ratingen : „Interaktiv Handball“ wird Fünfter, die Reserve Siebter
  • Auch in der kommenden Saison messen
    Eishockey in Neuss : Neusser EV startet mit drei Heimspielen in die Saison
  • Ex-Fußballprofi Thomas Hübener arbeitet mit den
    Fußball, Landesliga : SCR bereitet sich im Fitness-Studio auf die Saison vor

Die Buccaneers spielen seit 2002 in der NFC South. Ebenfalls in dieser Division sind die Atlanta Falcons, die New Orleans Saints und die Carolina Panthers. Den Super Bowl konnten sie bis jetzt zwei Mal gewinnen. Das erste Mal in der Saison 2002 gegen die Oakland Raiders und das zweite Mal 2020 gegen die Kansas City Chiefs.

Der Vereinsname der Tampa Bay Buccaneers kommt von José Gaspar, der im Golf von Mexiko einer der letzten Piraten war. So kam er zu seinem Titel „der letzte Freibeuter“. Freibeuter heißt wiederum „Buccaneers“. In Tampa Bay bediente man sich dieses Namens. Eigentümer des Vereins ist die Glazer-Familie, die auch den Fußballverein Manchester United besitzen.

Zusammen mit ihrem Gegner in München, den Seattle Seahawks, haben die Buccaneers 1976 die NFL auf 28 Mannschaften erweitert. Mittlerweile sind 32 Teams Teil der Liga. Ihre erste Saison endete 0:14, was ebenfalls ein Grund dafür ist, dass die „Bucs“ bis heute das schlechteste Sieg-Niederlagen-Verhältnis der derzeit aktiven NFL-Teams haben.